Sing meinen Song Vol. 4 DELUXE

singmeinensongEs ist die erfolgreichste Musikshow, die es in den letzten Jahren im deutschen Fernsehen gab – »Sing meinen Song – Das Tauschkonzert«. Vom 23. Mai bis 18. Juli 2017 geht das Erfolgsformat mit insgesamt 9 Folgen in die vierte Runde, bei dem vieles vertraut und einiges neu sein wird. Vertraut ist das Konzept, indem hochkarätige Künstler ihre Songs mit Kollegen tauschen und für allerhand Neuinterpretationen sorgen. Neu sind die Gastgeber, diese Rolle werden Alec Völkel und Sascha Vollmer von The BossHoss übernehmen und sie haben schon einige »bosshossige« Veränderungen angekündigt.

In der atemberaubenden Kulisse Südafrikas begrüßen das Gastgeberduo diesmal Mark Forster, Stefanie Kloß von Silbermond, Gentleman, Moses Pelham, Lena und Michael Patrick Kelly. Bei diesen Namen, ist die musikalische Bandbreite vorprogrammiert, denn von Rock bis Pop und von Rap bis Reggae ist alles dabei und somit einige Überraschungen mitgeliefert.

Lena nahm sich den Song »Du liebst mich nicht« aus der Feder von Moses Pelham vor, den er 2008 für Sabrina Setlur schrieb. Sie machte aus dem ehemaligen Rap-Titel eine grandiose Interpretation, für die man sie einfach lieben wird. Michael Patrick Kelly transportierte dafür Lenas Song »Traffic Lights« in die Highlands und ließ die Gitarren sprechen. Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß setzt bei »It No Pretty« hingegen auf Worte und die haben es in sich. Mit ihrer Version liefert sie einen so eindrucksvollen Protestsong, dass selbst Gentleman von der Interpretation seines Songs hellauf begeistert ist.

Besonders spannend wird es, wenn der Rödelheimer Musikproduzent Moses Pelham den The BossHoss Song »Sex On Legs« mal genauer unter die Lupe nimmt und kurzerhand einen deutschen Rap-Song daraus macht. Gentleman, der Reggae-Experte der Runde, hat Mark Forsters Titel »Ich trink auf Dich« musikalisch einfach nach Jamaika verlagert und alle mit dem Groove angesteckt. Mark Forster hat eine große Portion Emotion in den Silbermond Bestseller »Irgendwas bleibt« gelegt und mit einer Neuinstrumentierung des Titels überrascht. Und die neuen Gastgeber der Sendung machen aus Moses Pelhams Song »Höha, schnella, weita« einfach einen Song ihres in der letzten Staffel erfundenen Crap-Genre (Country + Rap), bei dem sie noch selbst als Gäste auf der Couch saßen.

Tracks
CD 1

1 Stefanie Kloß: Au revoir
2 Michael Patrick Kelly: Flüsterton
3 Gentleman: Ich trink auf dich
4 Lena: Natalile
5 The BossHoss: Flash mich
6 Moses Pelham mit Glashaus: Oh love
7 Lena: Durch die Nacht
8 Gentleman: Heut hab ich Zeit
9 Moses Pelham mit Glashaus: Symphonie
10 The BossHoss: Weiße Fahnen
11 Michael Patrick Kelly: Krieger des Lichts
12 Mark Forster: Irgendwas bleibt
13 Stefanie Kloß: Stardust
14 Mark Forster: Satellite
15 The BossHoss: Taken by a stranger
16 Gentleman: Beat to my melody
17 Moses Pelham mit Stefanie Kloß: Meine Heimat
18 Michael Patrick Kelly: Traffic lights
19 The BossHoss: Höha, schnella, weita
20 Stefanie Kloß: Eigentlich gut
21 Michael Patrick Kelly: Führ mich ans Licht

CD 2
1 Gentleman: Mos Lied
2 Lena: Du liebst mich nicht
3 Mark Forster: Was immer es ist
4 Moses Pelham mit Glashaus: Wer kommt mit mir? (David’s Song)
5 Mark Forster: Fell in love with an alien
6 Stefanie Kloß: An angel
7 Gentleman: Shake away
8 Lena: Mama
9 The BossHoss: No fuzz, no buzz, back to rock’n’roll
10 Lena: Superior
11 Moses Pelham: You remember
12 The BossHoss: Heart of a rub-a-dub
13 Michael Patrick Kelly: Memories
14 Mark Forster: Dem gone
15 Stefanie Kloß: It no pretty
16 Michael Patrick Kelly: Stallion batallion
17 Mark Forster: A cowboys work is never done
18 Gentleman: Today tomorrow too long too late
19 Lena: Break free
20 Moses Pelham: M zum O
21 Silbermond: Liberty of action
22 The BossHoss: Sing my personal song

Sing meinen Song Vol. 4 DELUXE
Embassy Of Sound

You must be logged in to post a comment Login