Slumberland

Slumberland von Paul BeattyEin Berlin-Roman, wie es noch keinen gibt: DJ Darky hat ein phonografisches Gedächtnis und kommt aus New York nach Berlin.

Nachdem er in Los Angeles den perfekten Beat kreiert hat, begibt er sich auf die Spuren des legendären, in Ostdeutschland abgetauchten Jazz-Avantgardisten Charles Stone, genannt Schwa, seinem musikalischen spirituellen Doppelgänger. Die Suche führt ihn nach Berlin zur Zeit des Mauerfalls, wo er eine Stelle als Jukebox-Sommelier in der Bar „Slumberland“ antritt.

Er entdeckt seine sexuelle Macht, lernt den Musikgeschmack eines Neonazis kennen und vergleicht die Situation der Ostdeutschen nach der Wiedervereinigung mit der der Afroamerikaner nach dem amerikanscihen Bürgerkrieg.

Paul Beatty spielt virtuos mit den Verhältnissen zwischen den Geschlechtern, zwischen Schwarz und Weiß, Ost und West, Jazz und Techno und mischt daraus einen mitreißenden neuen Sound. Einfallsreich und überdreht mischt Beatty den Sound einer Stadt und kreiert den perfekten Beat.

Autor
Paul Beatty
, 1962 geboren, zählt zu den bedeutendsten amerikanischen Autoren der Gegenwart. Begonnen hat er als Lyriker, schnell avancierte er zum Star der New Yorker Slam-Poetry-Szene. Seine Romane haben in den USA Kultstatus. Für »Der Verräter« wurde Beatty mit dem National Book Critics Circle Award sowie – als erster Amerikaner – mit dem Man Booker Prize ausgezeichnet. Paul Beatty lebt in New York.

Slumberland
Autor: Paul Beatty
320 Seiten, TB.
btb
Euro 10,00 (D)
Euro 10,30 (A)
sFr 14,50 (UVP)
ISBN 978-3-442-71667-8

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login