Späte Vergeltung

spaeteEine Kleinstadt im Norden Frankreichs, die, wie so viele der Region, durch hohe Arbeitslosigkeit gezeichnet ist. Wer kann, versucht den Ort zu verlassen und woanders neu anzufangen. Einen Traum, den auch die junge Pauline hatte. Doch dann wird sie tot aufgefunden. Schnell gibt es einen Verdächtigen: Man munkelt, dass sie sich größere Summen bei einem Kredithai geliehen hat – ohne sie zurückzuzahlen.

Als jedoch eine weitere Leiche auftaucht, geraten die Ermittlungen ins Stocken. Bis Kommissar Buchmeyer einen Hinweis erhält, der ihn direkt in die Vergangenheit des Ortes führt: die großen Gewerkschaftsstreiks der 80 Jahre. Und je länger er sich mit den damaligen Ereignissen beschäftigt, desto mehr Gräueltaten kommen ans Licht. Mit einem Mal wird klar: Für Vergeltung ist es nie zu spät.

Autor
Emmanuel Grand
, geboren 1966 in Versailles, wuchs an der französischen Atlantikküste der Vendée auf. Heute lebt er mit seiner Frau und seinen vier Töchtern in der Nähe von Paris und arbeitet als Webdesigner. Bei Rütten & Loening erschienen bisher seine Romane „Der fremde Bretone“ und „Späte Vergeltung“.

Späte Vergeltung

Autor: Emmanuel Grand
448 Seiten, Broschur
Rütten & Loening
Euro 16,99 (D)
Euro 17, 50 (A)
ISBN 978-3-352-00899-3

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login