Spreewaldmord

spreewaldZwei kopflose Leichen. Eine in Burg/Spreewald, die andere in Cottbus. Nackt.Die Obduktion bestätigt, was Kommissar Nachtigall längst wusste, beide Opfer wurden ermordet. Gab es eine Verbindung zwischen den beiden Toten, in ihrem Umfeld, ihrem Freundeskreis? Die Mordmethode legt nahe, dass die Tötungen eine Warnung für andere sein sollten. An Verräter?

Und wenn dem so ist, welches Geheimnis muss unbedingt bewahrt werden? Da die erste Leiche in den Armen einer dementen alten Dame gefunden wurde, ermittelt Peter Nachtigall mit seinem Team in deren familiären Umfeld und stößt dabei auf einige sonderbare Aussagen von Schwester und Nichte. Unbekleidete Leichen im November, das führt die Ermittler auch zu einer neu gegründeten Gruppe fanatischer Nacktjogger.

Erste Befragungen zeigen keinerlei Verbindung auf, doch das zweite Opfer führt auf eine neue Spur und Peter Nachtigall kann seinen Ermittlungen eine andere Richtung geben. Die Obduktion ergibt rätselhafte Ungereimtheiten. Suchen sie nach zwei Mördern?

Autorin
Franziska Steinhauer
lebt seit 25 Jahren in Cottbus. Bei ihrem Pädagogikstudium legte sie den Schwerpunkt auf Psychologie sowie Philosophie. Ihr breites Wissen im Bereich der Kriminaltechnik erwarb sie im Rahmen eines Master-Studiums in Forensic Sciences and Engineering. Diese Kenntnisse ermöglichen es der Autorin den Lesern tiefe Einblicke in pathologisches Denken und Agieren gewähren. Mit besonderem Geschick verknüpft Franziska Steinhauer dabei mörderisches Handeln, Lokalkolorit und Kritik an aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen. Ihre Romane zeichnen sich vor allem durch gut recherchierte Details und eine besonders lebendige Darstellung der jeweiligen Figuren aus. »Spreewaldmord« ist ihr 25. Kriminalroman.

Spreewaldmord
Autorin: Franziska Steinhauer
315 Seiten, TB.
Gmeiner Verlag
Euro 12,00 (D)
Euro 12,40 (A)
ISBN 978-3-8392-2422-9

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login