SQL-Haking

SQLHeutzutage gibt es eigentlich keine Geschäftsanwendung ohne dahinterliegende Datenbank. Darin befinden sich sensible Daten, angefangen bei personenbezogenen Daten bis zu Geschäftsgeheimnissen. Eine Offenlegung der Daten kann weitreichende Folgen haben. Darum sind Datenbanken häufig Angriffen von Hackern ausgesetzt.

Diese versuchen über SQL-Injektion in die Systeme einzudringen und Daten auszulesen. Werden Sie aktiv und schützen Sie Ihre Systeme vor solchen Attacken. Um das zu tun, müssen Sie die Angriffe verstehen, die Tools der Hacker kennen und geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen. Schauen Sie hinter die Kulissen und verstehen Sie im Detail, wie SQL-Injektion funktioniert und was Sie dagegen tun können.

SQL-Injektion im Detail verstehen und vom Quellcode lernen: Viele Menschen, die behaupten, sie wüssten, was SQL-Injektion sei, haben in Wirklichkeit nur einige triviale Beispiele kennengelernt. SQL-Injektion ist eine der verheerendsten Angriffstechniken, die ein Unternehmen treffen können. Sie kann zur Offenlegung der sensiblen Informationen führen, die in den Datenbanken einer Anwendung gespeichert sind, darunter so brauchbare Informationen wie Benutzernamen, Passwörter, Namen, Adressen, Telefonnummern und Kreditkartenangaben.

Erst wenn man reale Angriffe gesehen hat, kann man daraus lernen und für das nächste Mal vorbereitet sein. Deswegen zeigen Ihnen die Autoren die einzelnen Schwachstellen anhand von sehr viel Quellcode und erläutern diesen im Detail. Sie lernen viele Werkzeuge kennen, die Hacker einsetzen, um Schwachstellen aufzudecken.

Welche Schutzmaßnahmen Sie auf Code- und Plattformebene ergreifen können, lesen Sie in zwei großen Kapiteln. Eine ausführliche Referenz versorgt Sie mit viel Material für die tägliche Praxis, wie z. B. einer Schnellreferenz zu SQL-Injektion oder einem Überblick zur Fehlerbehebung bei SQL-Injektionsangriffen.

Autor
Justin Clarke
ist Mitbegründer und Direktor von Gotham Digital Science, einer Beratungsfirma für Informationssicherheit, die mit ihren Kunden zusammenarbeitet, um Sicherheitsrisiken zu erkennen, zu verhindern und zu handhaben. Er hat mehr als 15 Jahre Erfahrung mit Sicherheitstests von Netzwerken und Software für große Finanz-, Einzelhandels- und Technologieunternehmen in den USA, Großbritannien und Neuseeland. Darüber hinaus hat Justin als Coautor zu einer Reihe von Computersicherheitsbüchern beigetragen und ist als Redner bei vielen Konferenzen und Veranstaltungen zu Sicherheitsthemen aufgetreten, darunter Black Hat, EuSecWest, OSCON, ISACA, RSA, SANS, OWASP und der British Computer Society. Er ist Autor des Open-Source-Tools SQLBrute für blinde SQL-Injection und Leiter der Londoner OWASP-Abteilung. Justin hat einen Bachelorgrad in Informatik von der University of Canterbury in Neuseeland und Diplome in strategischem Personalmanagement und Buchhaltung. Was sich davon als praktischer erwiesen hat, kann er immer noch nicht sagen.

SQL-Haking
Autor: Justin Clarke
680 Seiten, Broschur
Franzis
Euro 40,00 (D)
Euro 41,20 (A)
ISBN 978-3-645-60466-6

You must be logged in to post a comment Login