Stellas Traum

stellastraumDas poetische Porträt einer Freundschaft, die ihre Unschuld verliert.

Stella arbeitet als Ärztin in einer Münchner Klinik. Ihr Beruf bedeutet ihr alles, ein Privatleben hat sie nicht. Da erfährt sie vom Unfalltod ihrer geliebten Tante, und von einem Tag auf den anderen gerät ihr wohlgeordnetes und diszipliniertes Leben ins Wanken.

Um Elisabettas Nachlass zu regeln, muss sie in das kleine Haus am See in Schleswig-Holstein zurückkehren, das nach dem frühen Tod ihrer Eltern ihr Zuhause geworden war, das sie aber in den letzten Jahren nur selten besucht hat. Dort stößt sie auf immer mehr Puzzlestücke aus ihrer VergangenheIt, die sie allmählich zusammenfügt. Sie begreift, dass sie sich dem stellen muss, was da aus der Tiefe der Jahre an die Oberfläche drängt.

Plötzlich sind sie wieder da die Erinnerungen an Paul und Tim, an die unbeschwerten Sommer zu dritt, an diese Freundschaft, die an der Liebe zerbrach. Das tragische Ereignis, das die drei damals aus ihrem Paradies vertrieb und aus dem eins fröhlichen, lebenshungrigen Mädchen Stella eine kühle, distanzierte Frau machte, taucht zunächst nur in Umrissen und dann immer klarer auf.

Als Stella Paul wieder trifft, versteht sie langsam, dass sie auch Tim finden muss, um aufzulösen, was nie wirklich vergangen ist und sie am Leben gehindert hat.

Zärtlich und in wunderschönen Bildern erzählt Annette Hohberg die Geschichte einer innigen Jugendfreundschaft, die durch. ein tragisches Ereignis jäh zerstört wird und drei Menschen hinterlässt, die jeder für sich damit umgehen, um Jahre später zu verstehen, dass sie diese Aufgabe nicht nur zusammen bewältigen können.

Autorin
Annette Hohberg
hat Linguistik, Literaturwissenschaften und Soziologie studiert. Heute arbeitet sie als Journalistin.
Auf die Frage, woher sie die Inspirationen für ihre Romane hole, sagte sie mal: „Ich lebe!“. Die Schriftstellerin lebt in München, fühlt sich aber überall auf der Welt zu Hause. Was immer dabei sein muss: gute Bücher und gute Musik.

Stellas Traum
Autorin: Annette Hohberg
320 Seiten, gebunden
Knaur
Euro 16,99 (D)
Euro 17,50 (A)
sFr 24,50 (UVP)
ISBN 978-3-426-65336-4

You must be logged in to post a comment Login