Still the Water

stillthewaterStill the Water ist ein Film über das Meer, ein Film über die Liebe, ein Film über den Staffelstab des Lebens und das Verständnis unseres Lebens, das von Generation zu Generation weitergereicht wird.

Es geht in diesem Film um den ewigen Konflikt zwischen Tradition und Moderne und zwischen Erfahrung und Unerfahrenheit, aber auch um die ganz großen Themen und Zyklen des Lebens: Leben, Liebe, Tod und das, was bleibt.

Still the Water ist ein Film über das Zerbrechliche und das Mächtige im Leben, eine zarte Liebesgeschichte und gleichzeitig ein bewegender Film über die großen Zyklen des Lebens – und das, was so viel Kraft hat, dass es einem gefährlich werden kann wie ein Sturm, das Meer und die Liebe.

Nach der Trennung seiner Eltern lebt Kaito mit seiner Mutter auf der subtropischen japanischen Insel Amami-Oshima. Kaito fühlt sich nicht wohl auf der Insel auf der ständig Wind weht und das Meer zu hören ist. Kaito hat Angst vor dem Meer. Während einer Vollmondnacht im August entdeckt er am Strand eine Leiche. Mit seiner Freundin Kyoko mag er nicht darüber reden.

Seine Freundin Kyoko liebt im Gegensatz zu Kaito das Meer. Das Meer ist Kyokos zweites zu Hause. Kyoko weiß, dass ihre Mutter, die Schamanin des Dorfes krank ist und bald sterben wird. Manchmal erscheint es ihr wie ein Widerspruch, dass jemand, der so verbunden mit der Natur ist, wie ihre Mutter sterben soll. Nach dem Tod ihrer Mutter möchte Kyoko mit ihrem Freund Kaito schlafen, der aber hat auch davor Angst, denn in dem Toten im Meer hat er einen Liebhaber seiner Mutter wiedererkannt.

STILL THE WATER feierte im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele Cannes 2014 seine Weltpremiere und wurde dort, ebenso wie beim Filmfest München, von Publikum und Kritik gefeiert. Beim Internationalen Frauen Film Festival (IFFF) Dortmund Köln gewann er den Hauptpreis des Festivals (RWE Award).

Still the Water
FSK 6 J.
Japan 2014
120 Min.
Film Kino Text
Regie: Naomi Kawase
Darsteller: Nijirô Murakami, Jun Yoshinaga, Miyuki Matsuda, Tetta Sugimoto, Makiko Watanabe
Ton: Dolby Digital 2.0, Dolby Digital 5.1
Deutsch, Japanisch
PAL – LC 2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login