Sylt

syltSylt ist wild und schön, idyllisch und mondän – und kann auf bizarre Weise hässlich sein. Dass diese andere und für die Insel doch sehr typische Seite nur selten zum Thema von Fotobänden wird, ist wenig erstaunlich. Während die üblichen Inselbilder vor allem auf besondere Naturinszenierungen mit dramatischen Licht- und Farbeffekten setzen, bleibt das Hinterland der Insel mit seinen Platten- und Zweckbauten und seiner weniger spektakulären Landschaft fast immer unterbelichtet. Ein Sylt-Gefühl, wie es die Insulaner mit den stets wiederkehrenden Touristen der Nebensaison teilen, ist jedenfalls nicht Teil dieser Bildwelt.

Der Hamburger Fotograf Thomas Henning nähert sich der Insel Sylt auch von der Rückseite und ergänzt so das touristisch geprägte Bild von Deutschlands beliebtester Ferieninsel. Sein fotografischer Inseltrip beginnt bei Regen mit einem Blick durch die Windschutzscheibe, erkundet erst den kargen Norden, dann den dichter bevölkerten Westen und schließlich den stillen Osten und den ruhigen Süden Sylts.

Mit viel Humor und im ständigen Wechsel der fotografischen Register zeigt er uns Minigolfplätze und Verlegergräber, weiten Himmel und helles Licht, schicke Autos und unkitschige Sonnenuntergänge – und einige absonderliche Blüten, die aberwitziger Kapitalbesitz auf der schönen Nordseeinsel treibt.

Fotograf
Thomas Henning
lebt seit 1976 als Fotograf und Grafiker in Hamburg.

Sylt
Fotograf: Thomas Henning
128 Seiten, gebunden mit 110 Farbabb.
Format: 26,5 x 21 cm
Junius Verlag
Euro 19,90 (D)
ISBN 978-388506-786-3

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login