Systemstörung – Die Geschichte von Noise Records

noise_germanBei „Systemstörung – Die Geschichte von Noise Records“ handelt es sich um das erste Buch des amerikanischen Autoren David E. Gehlke. In aller Ausführlichkeit erzählt er aus seiner Perspektive die Geschichte des innovativsten – und wichtigsten – Metal-Labels der Achtziger. Der selbst ernannte Anarchist Karl-Ulrich Walterbach gründete sein Label einst im Schatten der Berliner Mauer und operierte anfänglich aus einer öffentlichen Telefonzelle heraus.

Wenig später schon gaben die Schlüsselbands von Noise – Celtic Frost, Coroner, Gamma Ray, Grave Digger, Hellhammer, Helloween, Kreator, Running Wild, Sabbat, Stratovarius, Tankard und Voivod – zumindest europaweit, wenn nicht auf der ganzen Welt, den Ton an. Ohne Noise Records ist die heutige Metal-Szene gar nicht denkbar.

Protagonisten nahezu aller wichtigen Gruppen kommen ausführlich zu Wort, dazu gesellen sich Stimmen ehemaliger Angestellter, Geschäftspartner und Journalisten.

Das Buchcover stammt exklusiv von Voivod’s Michel Langevin. Vorwort von Hansi Kürsch (Blind Guardian).

Systemstörung – Die Geschichte von Noise Records
502 Seiten, Broschur, zahlreiche Abb.
Iron Pages Books
Euro 23,90 (D)
ISBN 978-3-940822-10-9

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login