SZ Literaturkoffer Frankreich

literaturfrankDer SZ Literatur-Koffer für Ihre nächste Reise! Diese neue Edition beinhaltet vier Bücher. Drei herausragende belletristischen Werke, spannende und unterhaltsame Romane – einen historischen Roman, einen zeitgenössischen Krimi und einen Sommer-Sonne-Urlaubsroman. Und dazu ein individuelles Urlaubsbuch, der perfekte Reisekoffer für Ihr Lieblingsland. Ein Buch-Paket, von der SZ für Reisende geschnürt, das eine ebenso kluge wie unterhaltsame und spannende literarische Begegnung und Auseinandersetzung mit dem Urlaubsland bietet.

Die Bücher im Koffer Frankreich:

1. Klassiker: Bel-Ami von Guy de Maupassant (Übersetzung von Fürst N. Obolensky)
Mit souveräner Ironie schildert Maupassant den Werdegang des charmanten Emporkömmlings George Duroy, der als Don Juan des bürgerlichen Zeitalters in die Weltliteratur einging.
Autor: Guy de Maupassant wurde 1850 im Schloss Miromesnil in der Normandie geboren. Der Schriftsteller und Journalist galt als einer der großen französischen Erzähler des 19. Jahrhunderts.

2. Urlaubsroman: Die erste Liebe von Véronique Olmi (Übersetzung von Claudia Steinitz)
Emilie, Aix 1976. Komm so schnell wie möglich zu mir nach Genua. Dario.“ Als Emilie diese Suchanzeige auf einem Stück Zeitungspapier entdeckt, in das der Wein eingewickelt war, bereitet sie gerade das Abendessen zu ihrem 25. Hochzeitstag vor. Sie schaltet den Herd aus, nimmt die Autoschlüssel und macht sich auf den Weg nach Genua. Allein am Steuer, ist ihr, als ob ein Korsett aus Liebe, Gewohnheit und Langeweile von ihr abfällt. Wie war das damals, als das Leben noch offen schien? Wünsche, Träume werden wach, Erinnerungen steigen auf. An die Flucht aus dem engen, rigiden Elternhaus, die symbiotische Nähe zu ihrer Schwester, die „ein Chromosom zuviel hat“ und doch mit ihr mehr als nur ein Körnchen Verrücktheit und rebellische Fantasie teilt. An die Liebe zu Dario, die plötzlich ein Fenster aufstieß. Wen hofft sie wiederzufinden, nach all den Jahren? Warum rührt die Erinnerung an die erste Jugendliebe so tief, dass man dafür sein bisheriges Leben hinter sich lässt?
Autorin: Véronique Olmi wurde 1962 in Nizza geboren und avancierte in Frankreich zu einer der bekanntesten Dramatikerinnen des Landes, für ihre Arbeit ist sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden.

3. Krimi: Ein Morgen wie jeder andere von Christian Pernath (Übersetzung von Nathalie Mälzer-Semlinger)
Élouard ist Tierarzt in einem kleinen Ort in der Nähe von Nantes. Enttäuscht, skeptisch und unglücklich lebt er nach einer Trennung allein in seinem Haus, geht seinem Beruf vor allem in der ländlichen Umgebung nach. Eines Tages geschieht etwas Unfassbares: Auf einem der Bauernhöfe wird eine ganze Familie auf fürchterliche Weise umgebracht. Der zutiefst einsame Bélouard, der an nichts und niemanden mehr zu glauben scheint, kennt das Leben der einfachen Leute und wird wider Willen zum Entdecker einer grausamen Wahrheit. p»Äußerst eindrucksvoll zeichnet Christian Pernath das Bild eines menschlichen Dramas, in dessen Zentrum Bélouard plötzlich und unwissentlich gerät.
Autor: Christian Pernath wurde 1959 in Nantes geboren. Er studierte Musik und Kunstgeschichte. 2002 erschienen seine ersten beiden Romane „Derniere Visite“ und „Seraphin Verre“.

4. Ihr persönliches Reisebuch für unvergessliche Momente in Frankreich

SZ Literaturkoffer Frankreich
Koffer: 16,5 x 24 x 12,2 cm
Bücher: 12,1 x 19 cm
Süddeutschen Zeitung Edition
Euro 34,00 (D)
Euro 34,90 (A)
ISBN 978-3-86497-404-5

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login