Tage wie Chili und Honig

TageEin Liebesroman, der auf der Zunge zergeht!

Nana arbeitet in Hamburg als erfolgreiche Food-Kolumnistin. Wenn sie über Essen und Genuss schreibt, läuft ihren Lesern das Wasser im Mund zusammen. Was niemand weiß: Nana kann in Wirklichkeit rein gar nichts schmecken, denn nach einem Jahr voller schmerzlicher Trennungen hat sie ihren Geschmackssinn verloren.

Sie mogelt sich durch ihren Job – doch die Folgen lassen nicht lange auf sich warten. Doch dann trifft sie Tom – einen jungen Koch, dessen Karriere sie durch eine negative Kritik vernichtet hat. Als ihr gekündigt wird und die Liebe sich auch nicht auf ihre Seite stellen will, entschließt sie sich zu einer großen Reise.

Sie macht sich auf den Weg von Hamburg über Italien nach Istanbul, um zwischen Weingütern, Ölmühlen und Gewürzmärkten ihren Geschmackssinn, sich selbst und die Liebe wiederzufinden.

Lust auf noch mehr Italien, Istanbul, Reisen, Genuss und viele tolle Rezepte? Nana hält die Eindrücke ihrer kulinarischen Reise in einem Food- und Reiseblog fest.

Autorin
Hinter dem Namen Helena Steegmann stecken die beiden Autorinnen Anke Bracht und Antonia Schulemann. Anke Bracht war viele Jahre lang als Marketingberaterin tätig, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. Heute arbeitet sie als freie Autorin für Verlage und Werbeagenturen und schreibt Reisereportagen. Wenn sie nicht gerade irgendwo in der Welt unterwegs ist, lebt sie in Hamburg. Nach Aufenthalten in Kapstadt und Addis Abeba arbeitet Antonia Schulemann seit 2013 wieder für verschiedene Medienhäuser in Hamburg, München und Berlin. Zuvor schrieb sie für die Berliner Zeitung in einer wöchentlichen Kolumne über Delikatessen.

Tage wie Chili und Honig

Autorin: Helena Steegmann
336 Seiten, TB.
Knaur
Euro 9,99 (D)
Euro 10,30 (A)
ISBN 978-3-426-51878-6

You must be logged in to post a comment Login