Tagebuch eines Mörders


Tagebuch eines Mörders
Autorin: Kerstin Ekman
256 Seiten, gebunden
Piper
Euro 17,95 (D), Euro 18,50 (A), sFr 27,50 (UVP)
ISBN 978-3-492-05427-0

Der Stockholmer Arzt Pontus Revinge erzählt uns seine tragische Geschichte: Getrieben von einer fixen Idee, wird er zum Mörder und sieht sich schließlich den Folgen seiner Tat ausgeliefert. Kerstin Ekmans »Tagebuch eines Mörders« war einer der herausragenden Romane des schwedischen Literaturjahres.

Am Sonntag, dem 6. April 1919, fügt der Stockholmer Arzt Pontus Revinge seinen Aufzeichnungen letzte Notizen hinzu. Adressiert sind sie an Hjalmar Söderberg, den von ihm bewunderten Schriftsteller. Ihm hatte Revinge einst die Inspiration zu einem Roman geliefert. Wie man nämlich, ohne Verdacht zu erregen, einen Menschen mittels Zyankali töten kann.

Er selbst ermordete später seinen verhassten Arbeitgeber und heiratete dessen Witwe. Damit aber setzt Revinge folgenschwere Ereignisse in Gang. Als plötzlich von einer Obduktion des Toten die Rede ist, packt ihn die Angst ?

Mit diesem vielschichtigen Roman einer Obsession gelingt  Kerstin Ekman ein großer psychologischer Roman, der in Schweden zum Bestseller wurde.

Autorin
Kerstin Ekman
, geboren 1933, gilt als die wichtigste skandinavische Gegenwartsautorin. Ihr umfangreiches literarisches Werk ist preisgekrönt, wurde vielfach verfilmt und in zahlreiche Sprachen übersetzt. Nach ihrer Novelle »Hundeherz«, die Leser und Kritiker in gleicher Weise begeisterte, folgt nun ihr großer Roman »Tagebuch eines Mörders«, der in Schweden schon jetzt als moderner Klassiker gefeiert wird.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login