Temper

temperIst es die Rolle ihres Lebens? Oder ein Spiel um die Macht…

„Ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn ein Mann mich in Gedanken auszieht. Aber das hier ist anders. Malcolm zieht mir nicht die Kleider aus, sondern regelrecht die Haut ab. Um jedes kleine Detail von mir bloßlegen zu können.“

Als Kira, Mitte Zwanzig, mehr oder minder erfolglose Schauspielerin, im Beziehungsdrama „Temper“ die weibliche Hauptrolle ergattert, sagt sie zu – auch wenn alle sie vor Malcolm Mercer warnen. Der charismatischen Regisseur, im Stück zugleich ihr männlicher Counterpart, ist bekannt für seine manipulative Art und seinen destruktiven Umgang mit Schauspielerinnen.

Und tatsächlich: Malcolm treibt sie sowohl auf der Bühne als auch offstage von Anfang an in eine dunkle, intensive Beziehung. Kira stürzt in immer tiefere Abgründe – und fühlt sich zugleich immer deutlicher zur Gegenwehr provoziert …

Autorin
Layne Fargo
hat je einen Master in Theater- und Bibliothekswissenschaften, was ihr jetzt nicht mehr ganz so nutzlos vorkommt, wo sie hochdramatische Romane schreibt. Sie hat den Podcast ›Unlikeable Female Characters‹ mitentwickelt und lebt mit Partner und Haustieren in Chicago. ›Temper‹ ist ihr Debütroman.

Temper
Autorin: Layne Fargo
384 Seiten, Broschur
bold
Euro 16,90 (D)
Euro 17,40 (A)
ISBN 978-3-423-23003-2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login