Ten Years After „A Sting in the Tale“

tenyearsafterTen Years After feiern 50jähriges Jubiläum mit neuem Album und einer Tour, die sich bis ins Frühjahr 2018 fortsetzen wird. In ihrem Jubiläumsjahr präsentiert sich die britische Blues-Rock Legende so stark und frisch wie schon seit langem nicht mehr.

Nach dem Weggang von Bassist Leo Lyons sowie Gitarrist und Sänger Joe Gooch im Januar 2014 gelang es den beiden TYA Urgesteinen Ric Lee (dr) und Chick Churchill (org) schnell, hochkarätige Nachfolger für ihre Band zu gewinnen. Mit Colin Hodgkinson fand einer der legendärsten Bassistin der Rockhistorie bei TYA ein neues musikalisches Zuhause.

Hodgkinson wirkte an über 150 Alben mit und arbeitete dabei mit Größen wie Mick Jagger, Alexis Korner, Cozy Powell, Jon Lord, Chris Rea sowie auch lange Zeit in Deutschland, u. a. mit Peter Maffay und Konstantin Wecker. Vielen Rockfans dürfte zudem noch seine Zeit bei Whitesnake in Erinnerung geblieben sein. Marcus Bonfanti (git / voc) erhielt 2012 den “British Blues Award” in der Kategorie “Best Songwriter”.

In den Jahren 2013 und 2014 wurde der in London geborene Künstler zudem Träger des “British Blues Awards” als “Best Acoustic Performer”. “A Sting In The Tail” ist das erste Studioalbum des aktuellen TEN YEARS AFTER Line-Ups. Mit ihren zwölf neuen Songs schlägt die Band gekonnt eine Brücke von den großen TYA Tagen der 70er mit Alvin Lee und Alben wie “Stonehenge”, “Cricklewood Green” oder “Watt” in die Gegenwart.

Tracks
1 Land of the vandals
2 Iron horse
3 Miss Constable
4 Up in smoke
5 Retired hurt
6 Suranne suranne
7 Stoned alone
8 Two lost souls
9 Diamond girl
10 Last night of the bottle
11 Guitar hero
12 Silverspoon lady

Ten Years After „A Sting in the Tale“
Butler Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login