The Courettes “We are the Courettes”

thecourettesHere are the Courettes – das erste Lebenszeichen Von The Courettes schlug 2014 ein wie eine Bombe. Die erste Auflage war innerhalb eines Monats ausverkauft und musste bisher dreimal nachgepresst werden. Ihre Musik führte das brasilianisch-dänische Duo durch ganz Europa. Einladungen auf allen wichtigen Sixtiespunk Festivals folgten.

Die zahlreichen Shows beweisen das naheliegende – die beiden sind für die Bühne geschaffen. Erinnert sei hier stellvertretend an ihre legendäre, höchst laute und illegale Balkonshow auf dem Reeperbahnfestival (mit nachfolgender Straßensperrung durch die Polizei) oder ihr Auftritt keine 24 Stunden nach der Geburt ihres Sohnes Lennon. Man kann es einfach nicht bestreiten The Courettes sind eine geborene Liveband.

Und umso schöner, dass sie sich für ihr zweites Album We are the Courettes Zeit genommen haben. Zusammen mit Produzent Kim Kix (einigen sicherlich bekannt durch seine Band Powersolo) haben sie eine dermaßen Knallerscheibe in die Runde geworfen, dass einem nichts anderes übrig bleibt, als seine Chelsea Boots aus dem Schrank zu kramen und stilecht das Tanzbein zu schwingen.

The Courettes haben ihr musikalische Spektrum mit etwas sechziger Jahre Girl Pop und Soul verfeinert, ohne dabei den ihnen typischen dreckigen Fuzzsound zu verleugnen. Und so watet We are the Courettes dermaßen tief im Sixties Sound, dass es sich selbst die brasilianische Horrorfilm Legende Coffin Joe nicht nehmen ließ, ein paar Zaubersprüche in dieses Album einfließen zu lassen.

Tracks
1 Hoodoo Hop
2 Time Is Ticking
3 Come Inside
4 Nobody But You
5 T-C-H-A-U
6 Strawberry Boy
7 Voodoo Doll
8 All About You
9 The Way You Walk
10 The Teens Are Square
11 Boom! Dynamite!
12 Fool Fool Fool

The Courettes “We are the Courettes”
Sounds of Subterrania

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login