Till Eulenspiegel

tilleulenMölln, eine deutsche Kleinstadt im Mittelalter: Alle jungen Männer werden in den Krieg getrieben. Nur Till setzt seinen Witz erfolgreich gegen die Kriegsleute ein. Auf seiner Flucht über den Marktplatz erblickt er Nele, die Pflegetochter des Bürgermeisters, und verliebt sich augenblicklich in sie.

Letzte Fluchtmöglichkeit ist die Werkstatt des Schneiders Dölle. Dort erfährt er heimlich aus einem Gespräch, dass Nele gegen ihren Willen mit dem Magister Bostel verheiratet werden soll. Till wird das zu verhindern wissen. Am nächsten Tag erscheint er als Professor verkleidet in der Universität, zur Abnahme der Doktorprüfung seines Nebenbuhlers. Der Anwärter auf den Doktorhut macht eine jämmerliche Figur.

Erst im letzten Moment wird Till entdeckt und mit Schimpf und Schande aus der Stadt getrieben. Doch das Volk allerdings steht auf seiner Seite …

Im Zweiteiler „Till Eulenspiegel“ aus dem Jahre 1967 ist der beliebte Schauspieler Helmut Lohner in der Titelrolle zu bewundern. In weiteren Rollen glänzen Stars wie Catherine Schell, Hans Karl Friedrich, Joachim Teege, Marlies Schönau und Werner Hessenland. Die Produktion zählte in seinem Entstehungsjahr zu den erfolgreichsten.

Till Eulenspiegel
FSK 12 J.
ca. 169 Min.
Pidax
Regie: Martin Fric
Darsteller: Helmut Lohner, Catherine Schell, Hans Karl Friedrich, Joachim Teege, Ingeborg Lüscher, Marlies Schönau, Oldrich Musil, Václav Lohniský, Werner Hessenland, Jaroslav Mares, Milan Nedela, Jirí Lír
Ton: DD 2.0
PAL – RC 2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login