Tod im weißen Häubchen

todimweissenP. D. James‘ berühmteste Krimi-Reihe um Adam Dalgliesh zum Neu- und Wiederentdecken.

An der renommierten englischen Schwesternschule Nightingale House soll die Funktionsweise von künstlicher Ernährung demonstriert werden. Dafür hat sich eine Schwesternschülerin als »Patientin« zur Verfügung gestellt. Hilflos müssen ihre Mitschülerinnen kurz darauf mit ansehen, wie die junge Frau grausam zu Tode kommt.

Unfall oder Mord? Als wenig später im Schwesternwohnheim eine weitere Leiche gefunden wird, ist klar: Im ländlichen England der 70er-Jahre muss Adam Dalgliesh einen Mörder stellen, der das Töten als Heilmittel für alle Übel dieser Welt versteht.

Band 4 der Reihe um Commander Adam Dalgliesh.

Autorin
Phyllis Dorothy James
, seit 1991 Baroness James of Holland Park, wurde 1920 in Oxford geboren und verstarb im November 2014 ebendort. Da ihr Mann unheilbar krank aus dem Weltkrieg zurückkehrte, musste sie für sich und die beiden Töchter selbst sorgen. Erst nach langen Jahren in der Krankenhausverwaltung und in der Kriminalabteilung des Innenministeriums konnte sie sich ab 1962 ganz der Schriftstellerei widmen. P. D. James, weltweit als Queen of Crime gerühmt, wurde mit Auszeichnungen und Preisen überhäuft; ihr Commander Adam Dalgliesh, der die meisten Fälle löst, ist in die Literaturgeschichte eingegangen.

Tod im weißen Häubchen
Autorin: Phyllis Dorothy James
368 Seiten, TB.
Droemer
Euro 12,00 (D)
Euro 12,40 (A)
ISBN 978-3-426-30694-9

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login