Transition: das Programm

transition„Verbessere dich selbst, und du verbesserst die Welt.“

Karl und Genevieve, beide Anfang 30, sind überqualifiziert und hoch verschuldet, wissen nicht weiter. Überraschend bekommt das junge Paar das verlockende Angebot, an einem Pilotprogramm namens Transition teilzunehmen. Dahinter steckt eine wohltätige Organisation, die desillusionierten Großstädtern wieder auf die Füße helfen will.

Nahe Zukunft: Das Paar Karl und Genevieve Temperley sind nur ein Beispiel einer ganzen Generation überqualifizierter und unterbezahlter Arbeitskräfte, die durch den mittlerweile unbezahlbaren Wohnungsmarkt zudem hoch verschuldet sind. Keine rosigen Zukunftsperspektiven für diese Lost Generation, es ist vielmehr der Untergang einer ganzen Generation, der man die Lüge aufgetischt hat: Folgt nur euren Träumen!

Da bekommen beide das Angebot, an einem Pilotprogramm namens „Transition“ teilzunehmen. Ins Leben gerufen von der gleichnamigen und wohltätigen Organisation, die desillusionierten Großstädtern mithilfe eines ganzheitlichen Coachings auf die Füße helfen will. Einzige Bedingung, sie müssen als Protégés sechs Monate bei ihren Mentoren zur Untermiete leben und alle Anweisungen befolgen.

Während sich Genevieve voller Begeisterung in diese schöne neue Welt mit all ihren Möglichkeiten stürzt, ja zur Vorzeigeschülerin wird, steht Karl diesem übertriebenen Wahn der permanenten Selbstoptimierung skeptisch gegenüber. Was steckt wirklich hinter dieser ominösen Organisation, die jede Öffentlichkeit meidet? Und führt die permanente Selbstoptimierung tatsächlich zu etwas Gutem? Und was, wenn dieser schöne Traum in Wahrheit ein Albtraum ist?

Autor
Luke Kennard, geboren 1981 in Kingston Upon Thames, London, ist ein Schriftsteller und Lyriker. 2005 gewann er mit seinem ersten Gedichtband The Solex Brothers den Eric Gregory Award von der Society of Authors. Seine zweite Lyriksammlung The Harbour Beyond the Movie wurde für den Forward Prize for Best Collection nominiert und machte ihn damit zum jüngsten Autor, der jemals auf deren Shortlist stand. Seine Kurzgeschichte Holophin gewann 2012 den Saboteur Novella Award. Seine Literaturkritiken erschienen in Poetry London, The Times Literary Supplement and The National (Abu Dhabi). 2014 wurde er von der Poetry Book Society als einer ‚Next Generation Poets‘ ausgezeichnet. Kennard promovierte in Englischer Literatur an der University of Exeter and doziert heute an der University of Birmingham. The Transition ist sein erster Roman.

Transition: das Programm
Autor: Luke Kennard
336 Seiten, gebunden
Droemer
Euro 19,99 (D)
Euro 20,60 (A)
ISBN 978-3-426-28167-3

You must be logged in to post a comment Login