Unbescholtene Bürger

unbescholtene_buerger-1000x1000Fort-de-France, Martinique: Privatdetektiv Jack Teddyson (bürgerlich Raymond Vauban, aber ein englischer Name macht sich einfach besser …) lebt kümmerlich vor sich hin und vertreibt sich die Zeit mit philosophischen Betrachtungen: In einem Land, in dem sich alles sofort herumspricht, gibt es für ihn nicht viel zu tun. Dies ändert sich, als er Besuch von Madame Irmine Ferdinand erhält. Ihr Mann, ein bedeutender Unternehmer, wurde im Zimmer einer Prostituierten ermordet aufgefunden, die Polizei ist ratlos.

Teddysons erster bedeutender Fall wächst ihm bald über den Kopf. Handelt es sich um einen Mord aus Eifersucht oder stecken politische Intrigen, illegales Glücksspiel oder sonstige dunkle Geschäfte dahinter? Der Fall wird immer komplizierter, und je mehr unbescholtene Bürger in Verdacht geraten, desto gefährlicher wird es für den Möchtegern-Sherlock-Holmes von Fort-de-France …

Ein spannendes Sittengemälde der französischen Antillen voll kreolischer Fabulierfreude und Humor.

Autor
Raphael Confiant
, geboren 1951 in Le Lorrain, Martinique, studierte Englisch und Politikwissenschaften und lehrt heute als Dekan der philosophischen Fakultät an der Université des Antilles et de la Guyane. Er veröffentlichte fünf Bücher in kreolischer Sprache, bevor er mit Le nègre et l’amiral (Paris, Grasset, 1988) und Eau de Café (Paris, Grasset, 1991, deutsch Insel über dem Wind, Krüger, Frankfurt a. M., 1996) in Frankreich und international bekannt wurde.

Unbescholtene Bürger

Autor: Raphael Confiant
194 Seiten, Broschur
Litradukt
Euro 13,80 (D)
Euro 14,00 (A)
ISBN 978-3-940435-21-7

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login