Und die Erde wird zittern

unddieerdewird„Unzählige Menschen werden zugrunde gehen. Viele werden als Märtyrer sterben. Der Bruder wird den Bruder töten, und die Erde wird zittern.“ Diese Zeilen schrieb Grigori Jefimowitsch Rasputin in der Vorahnung vom Ende des Zarenreiches. Nicht nur er, sondern auch die Romanows sollten in diesen Jahren sterben – und die Zeit der engen familiären Bande zwischen den beiden Führern Russlands und des deutschen Kaiserreichs enden.

Auch hundert Jahre nach Rasputins Tod bleibt uns die wahre, historische Figur des Predigers verborgen, der wegen seinen Ausschweifungen und seiner Nähe zu den Romanovs verteufelt wurde. Bis jetzt.

In seiner großen, beeindruckenden Biographie zeigt uns Douglas Smith, dass Grigori Jefimowitsch Rasputin viel mehr war eine schillernde Persönlichkeit in einer dramatischen Wendezeit. Der renommierte Historiker hat dazu in sieben Ländern eine Fülle von neuen Dokumenten entdeckt.

Darin stößt er auf einen Rasputin, der jene tiefen Widersprüche zwischen dem alten und dem neuen Russland zu deuten wusste und der umso mehr darunter litt. Damit zeichnet Smith zugleich ein eindruckvolles Panorama einer haltlos gewordenen russischen Gesellschaft am Vorabend ihres Untergangs.

Autor
Douglas Smith ist Historiker und Übersetzer. Er arbeitete für das U.S. Department of State in der Sowjetunion und als Russisch-Dolmetscher für Ronald Reagan und war als Russland-Spezialist für Radio Free Europe/Radio Liberty in München tätig. Er hat verschiedene Auszeichnungen erhalten, unter anderem das renommierte Fulbright-Stipendium für Wissenschaftler. Douglas Smith lebt in Seattle (USA).

Und die Erde wird zittern
Autor: Douglas Smith
928 Seiten, 102 s/w Illustr., 2 Karten, gebunden
Theiss Verlag
Euro 38,00 (D)
ISBN 978-3-8062-3574-6

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login