Unzertrennlich

unzertrennlichDie beste Freundin: Sie ist Beraterin, Trösterin und hat einen schon vor manchem Fehler bewahrt. Ob Sorgen, Ängste, Freud oder Leid, alles kann man ihr anvertrauen. Die beste Freundin ist der Mensch für alle Fälle. Ihr verzeiht man alles, mit ihr kann man alles teilen – nun ja, fast alles.

Männer nicht. Und erst recht nicht über Jahre hinweg. Ihre ehemals beste Freundin Antje ist für die geschiedene Verlagsfrau Christine deshalb ein knallrotes Tuch. Und auch sonst trägt sie seither Frauen gegenüber nicht das Herz auf der Zunge.

Wen wundert es da, dass sie bei einem Treffen mit einigen befreundeten Kolleginnen das Weite sucht, als eine von ihnen ein Lob auf die Herzensfreundin jeder Frau anstimmt.

Ruth – Herausgeberin des Stadtmagazins, für das Christine nebenher Kolumnen schreibt – ist jedenfalls höchst erstaunt. Es kann doch nicht sein, dass frau aufgrund einer schlechten Erfahrung den Glauben an tiefe Frauenfreundschaften verliert! Diese Skepsis gilt es Christine auszutreiben, findet sie und erklärt den Freundinnen ihren Plan: Wie wäre es, wenn sie Christines alte Weggefährtinnen ausfindig machen und zu ihrem vierundvierzigsten Geburtstag einladen würden?

Gesagt, getan. Mit Hilfe von Christines Geschwistern beginnt ein regelrechtes Detektivspiel. Christine, die von alldem nichts ahnt, hat indessen ganz andere Probleme.

Sprecherin
Ulrike Grote
, in Bremen geboren, absolvierte ihr Schauspielstudium an der Universität der Künste in Berlin. Sie war in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen und spielte unter anderem am Burgtheater in Wien und am Schauspielhaus Zürich und war von 1989 bis 1998 Ensemblemitglied am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Die Zeitschrift „Theater Heute“ wählte sie 1992 zur Schauspielerin des Jahres. 2002 bis 2004 studierte sie neben ihrer Karriere als Schauspielerin Regie an der Hamburg Media School. Für ihren Diplomfilm „Der Ausreißer“ wurde sie 2005 mit dem Studenten-Oscar geehrt und im Jahr darauf für den OSCAR nominiert. Sie lebt als freischaffende Schauspielerin und Regisseurin in Hamburg.


Autorin
Dora Heldt
, 1961 auf Sylt geboren, ist gelernte Buchhändlerin und arbeitet seit 1992 als Verlagsvertreterin. Mit ihren spritzig-unterhaltenden Romanen hat sie sämtliche Bestsellerlisten erobert und Millionen Leserinnen und Leser zum Lachen gebracht. Regelmäßig werden ihre Bücher, z.B. „Urlaub mit Papa“, „Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt“ und „Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen“ verfilmt oder auf die Theaterbühne gebracht. Dora Heldt lebt in Hamburg.

Unzertrennlich
Autorin: Dora Heldt
Sprecherin: Ulrike Grote
3 CDs – ca. 214 Min.
aut. Audiofassung
GoyaLit
Euro 11,00 (D)
ISBN 978-3-8337-3717-6

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login