VERLOSUNG: 65 Jahre Panzerknacker – Eine kriminelle Karriere nimmt ihren Lauf…

ltb48765 Jahre Panzerknacker – Eine kriminelle Karriere nimmt ihren Lauf…

Im November 1951, vor 65 Jahren, erschaffte Disney-Legende Carl Barks Entenhausens garstigste Gauner, die Panzerknacker oder die Beagle Boys, wie sie im Original heißen. Die knack’sche Zeitrechnung begann mit Heft 134 des US-amerikanischen Disneycomic-Klassiker Walt Disney’s Comics and Stories, wo die Bande böser Buben ihren ersten großen Auftritt hatten. Darin gingen sie natürlich auch gleich ihrer künftigen Lebensaufgabe nach – der Attacke auf Dagobert Ducks üppiges Vermögen. Die drei Herren erweisen sich oft als äußerst fantasievoll, wenn es darum geht, Dagoberts Taler habhaft zu werden.

In den Anfangsjahren gelang es den Panzerknackern tatsächlich einige Male, in Dagoberts heilige Hallen vorzudringen – das lag allerdings in der Regel mehr an Donald Ducks Schusseligkeit als an besonders ausgetüftelten Einbruchsplänen. Ihr liebstes Hobby ist ganz offensichtlich das Schmieden von Plänen, die nicht funktionieren. Egal ob im Lustigen Taschenbuch, im Donald Duck Sonderheft oder dem Micky Maus Magazin, die Panzerknacker-Brüder verfolgen trotzdem verbissen und unermüdlich ihr Ziel und starten einen erfolglosen Coup nach dem anderen, um sich die Duck’sche Barschaft eigen zu machen.

Häufig treten die drei Entenhausener Unterweltler in Form einer Verbrecherorganisation, der Panzerknacker AG, verkleidet mit schwarzen Masken und Sträflingskleidung, auf. Da sie selbst die schlechte Rasur gemein haben, sind sie äußerlich kaum zu unterscheiden – nur die Häftlingsnummer, die üblicherweise mit der Nummer 176 sowie einer Binde- und Schrägstrich angefügten weiteren Kombination der Ziffern 1, 6 und 7 beginnt, lässt erahnen, wer von der Bande gerade an vorderster Front seine kriminelle Karriere vorantreibt.

In Ausgabe 487 des Lustigen Taschenbuchs gehen die Panzerknacker wieder ihrer (einzigen) liebsten Beschäftigung nach – und natürlich ist auch Opa Knack wieder mit von der Partie. Trotz der vielen Jahre, die er bereits auf dem Buckel hat, sprüht er noch vor krimineller Energie und Ideenreichtum. Der neueste Raub-Plan ist geschmiedet: mal wieder soll der Speicher eingenommen werden, dies wird dem alten Geizkragen aber ordentlich einheizen… Denn der hat die Rechnung ohne Dagobert Duck gemacht – der Albtraum aller anständigen Diebe. Wie viele unzählige, eigentlich perfekt ausgeklügelte Pläne sind schon an den Mauern des Duck’schen Geldspeicher zerschellt? Und wie viele Generationen von Panzerknackern werden noch am Knacken dieser harten Nuss scheitern? Da wäre es doch wirklick einmal an der Zeit, dass das Schicksal auch mal in die Hände der garstigen Schurken spielt…

Inhalt:
Endlich reich?
Herr über das Wasser
Alarmstufe: Rot
Vertragslücke mit Tücke
Um die Ecke geparkt!
Hinter den Kulissen
Liebesgrüße aus dem All
Ein Trio für Phantomias
Der gute, alte Geldspeicher
Die Kosmetik-Kur
Fräulein Rührig am Ruder
Berufung Bodyguard
Die Legende des ersten Phantomias, Teil 8: Die Maske des Fu Man Haptschu

Lustiges Taschenbuch Nr. 487 – Endlich reich?
Softcover
256 Seiten
Egmont Ehapa Media
Euro 5,99 (D)

VERLOSUNG
Wir verlosen 5 Exemplare des LTBs!

Einfach eine Mail mit dem Stichwort LTB an die untenstehende E-Mail Adresse senden.

Unter allen Einsendungen werden wir die Taschenbücher verlosen. Die Gewinner werden von uns per Mail informiert.

Nur Zusendungen an die Mailadresse verlosung(at)buch-aktuell.com werden berücksichtigt!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluss ist der 15.11.16.

You must be logged in to post a comment Login