Victoria – Staffel 1

victoria-1Historiendramen à la Downton Abbey oder The Crown erfreuen sich derzeit ausgesprochen großer Beliebtheit. Victoria, 2016 für den englischen Sender ITV produziert und ursprünglich als Miniserie konzipiert, war mit bis zu 8 Millionen Zuschauern in Großbritannien so erfolgreich, dass bereits an einer 2. Staffel gearbeitet wird.

Die Autorin Daisy Goodwin hat sich beim Schreiben des Drehbuchs die ausführlichen Tagebücher (121 mit 62 Millionen Wörtern!) von Queen Victoria (1819 bis 1901) zur Vorlage genommen – und damit ein detailliertes Abbild der Königin erschaffen, nach der eine ganze Epoche benannt wurde. Die prächtigen Kostüme, die opulente Ausstattung, das authentische Setdesign (die Innenaufnahmen entstanden u. a. in verschiedenen Schlössern in der englischen Grafschaft Yorkshire) sowie die brillanten schauspielerischen Leistungen von Jenna Coleman (Doctor Who, Captain America, Ein Ganzes Halbes Jahr), Rufus Sewell (Parade’s End, Die Säulen Der Erde, Ritter Aus Leidenschaft), Catherine Flemming (Die Unberührbare, Wunderkinder, Commissario Laurenti, Tatort) oder Tom Hughes (Silk, Cemetery Junction) lassen das viktorianische Zeitalter aufleben, das im Vereinigten Königreich zum Synonym für die „gute alte Zeit“ wurde.

Vor allem das anmutige Kronjuwel, Hauptdarstellerin Jenna Coleman, trug immens zur Beliebtheit von Victoria bei. Derart mit jugendlichem Liebreiz (und blauen Kontaktlinsen) ausgestattet, konnte die inzwischen 30-Jährige die 18-jährige Monarchin absolut glaubwürdig verkörpern. Und sogar im richtigen Leben kolportierte man eine gewisse Nähe Jennas zum englischen Königshaus, wurde sie doch 2015 im angeregten Gespräch mit unser aller Lieblings-Royal Prinz Harry gesichtet…

Queen Victoria, die spätere so genannte „Großmutter Europas“ (aus ihren 9 Kindern entstammen zahlreiche Nachfahren – darunter Königin Elisabeth II UND deren Gemahl Prinz Philipp) gilt bis heute gemeinhin als gestrenge, unnachgiebige Regentin, stets in schwarze Gewänder gekleidet, mit eher matronenhaftem Äußeren.

Die Serie Victoria zeigt hingegen die frühen Herrschaftsjahre der jungen Victoria, die nach dem Tode ihres Onkels William IV im Jahre 1837 den englischen Thron besteigt. Ihre Unerfahrenheit wollen sich fortan diverse Seilschaften in Victorias engstem Umfeld zunutze machen, darunter sogar ihre eigene Frau Mutter, deren Berater Sir John Conroy und der Duke of Cumberland. Allein in dem verwitweten Premierminister Lord Melbourne findet Victoria einen engen Berater, zuverlässigen Tutor und väterlichen Freund. Lord Melbourne hat alle Hände voll zu tun, die junge Königin vor den Auswirkungen ihrer Unbeherrschtheit, aber auch den Intrigen bei Hofe zu schützen.

Doch seine Vertrautheit zur Königin bietet natürlich Anlass zu den wildesten Gerüchten. Nicht zuletzt deshalb wird sie bedrängt, eine standesgemäße Ehe mit ihrem Cousin, Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, einzugehen. Dass Albert, ebenso wie Victoria, aus in England eher unbeliebtem deutschen Adelsgeschlecht stammt (seinerzeit wurde der Kensington-Palast von den Hofschranzen gerne „Pumpernickel-Palast“ genannt), macht die Anfänge von Victorias Regentschaft nicht unproblematischer…

Dass ihre Herrschaft letztendlich sage und schreibe 64 Jahre andauern sollte und der anfänglich verspottete Albert zum „besten König, den Großbritannien niemals hatte“ wurde, ist wieder eine andere Geschichte – und lässt auf viele weitere Staffeln von Victoria hoffen…

Episoden
Folge 1:

Nach dem Tod von König William IV. wird seine 18-jährige Nichte Victoria 1837 zur Königin gekrönt. Ihre Mutter, die Duchess of Kent, und deren Berater Conroy sind beide begierig, die Macht an sich zu reißen. Freundschaft und Unterstützung erfährt Victoria durch ihren Premierminister Lord Melbourne. Doch die enge Verbindung führt zu Gerüchten, die Conroy für sich zu nutzen weiß.

Folge 2:
Lord Melbournes Popularität im Parlament sinkt rapide, gleichzeitig erwarten die Tories ihren großen Triumph. Königin Victorias niederträchtiger Onkel Cumberland brennt darauf, Melbournes bevorstehende Niederlage und Victorias Verletzlichkeit auszunutzen. Gemeinsam mit Victorias Mutter, der Duchess of Kent, und Conroy will er die Herrschaft an sich reißen.

Folge 3:
Ihr Onkel Leopold bedrängt Victoria, ihren Cousin, Prinz Albert, zum Gemahl zu nehmen, um die Monarchie zu sichern. Als das bekannt wird, kann sich die junge Königin vor Bewerbern kaum mehr retten. Doch sie steht allen gleichgültig gegenüber. Wie ihr Onkel zu Recht argwöhnt, sind ihre Gefühle für Lord Melbourne tieferer Natur.

Folge 4:
Bereits wenige Minuten nach seiner Ankunft liegt Albert mit Victoria im Clinch, sie stoßen sich gegenseitig heftig vor den Kopf. Alberts Bruder Ernest ermutigt ihn dennoch, weiter mit ihr zu flirten, doch der fühlt sich zutiefst gedemütigt. Victoria muss sich über ihre Gefühle klar werden und sich fragen, wen sie will: Albert oder Melbourne?

Folge 5:
Victoria wird von ihrem Verlobten Albert gebeten, vor der Hochzeit einen Titel und regelmäßige Einkünfte für ihn im Parlament durchzusetzen. Er fürchtet sich vor einer Zukunft mit der mächtigsten Frau der Welt an seiner Seite, aber ohne finanzielle Unabhängigkeit. Misstrauisch argwöhnt sie, dass er das Geld für eine Mätresse ausgeben will. Der Hochzeitstermin rückt derweil immer näher.

Folge 6:
Das Glück des königlichen Paares leidet, als Albert öffentlich vom Duke of Sussex gedemütigt wird. Alarmiert durch die Unzufriedenheit ihres Ehemannes, beschließt Victoria, all ihre List einzusetzen, um Albert den gebührenden Respekt zu verschaffen. Doch Albert hat eigene Ideen, wie er seinen Wert unter Beweis stellen will.

Folge 7:
Die schwangere Königin Victoria erklärt, dass im Fall ihres Todes ihr Ehemann Albert das Staatsoberhaupt wird. Diese Entscheidung bringt die Anhänger der Tory-Partei in Rage. Die Aussicht, dass ein deutscher Prinz über die Nation regieren könnte, erzürnt sie zutiefst. Albert beschließt, in den Norden des Landes zu reisen, der sich gerade rapide industriell entwickelt.

Folge 8:
Die hochschwangere Victoria ist frustriert über die Versuche ihrer Mutter und ihres Ehemannes, ihre Bewegungsfreiheit auf den Palast zu beschränken. Sie widersetzt sich, doch als sie einen Ausflug macht, gerät sie in Gefahr. Derweil kommt ihr Onkel Cumberland in London an. Er hofft, dass Victoria im Kindbett stirbt, denn er ist immer noch der mutmaßliche Erbe. (Episoden-Text: Sky)

Victoria – Staffel 1
FSK 12 J.
348 Min.
edel:Motion
Darsteller: Jenna Coleman, Tom Hughes, Rufus Sewell, Paul Rhys, Peter Firth
Ton: DD 2.0
Deustch, Englisch
PAL – RC 2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login