Vivek “Solo”

vivekVivek Jürgen Eibl heißt er „eigentlich“, der ehemalige Chris Columbus. Die einen sagen ein spiritueller Lehrer, die anderen sagen ein Musiker und Lebenskünstler. Er selbst sieht das ziemlich klar. „I bin einfach jetzt hier – immer.“

Er war viel unterwegs die letzten Jahre und meldet sich nun zurück mit seinem neuen Album Vivek – „Solo“. Ein Mann, eine Gitarre und eine neue CD mit „Good Vibes“ die unter die Haut gehen. „Gute Laune Musik“, die einen fröhlich stimmt und das Bewusstsein erweitert. Mit seiner sympathischen Ausstrahlung und seinen lebendigen Texten, nimmt Vivek das Publikum mit auf eine Reise zu sich selbst.

Musikalisch geht’s gewohnt lässig zu, mit Reggae Nummern aus der sockenfreien Zone und emotionalen, gefühlvollen Akustik Songs wie „Mensch ärgere dich ned“ oder „Lieb ma einfach zam“. Ein Hauch von Balkan Beats bei „Hauptsach wos gsagt“ bis hin zum Sacramento – Blues, eine Hommage an seine Lieblingfolge der Münchner Gschichten, die dazu auffordert die Komfortzone zu verlassen, um mal wieder loszuziehen und zu leben. Weil „a jeda Mo ja irgendwann nach Sacramento muas.“

Seine Texte, eine authentische Mischung von Tiefgang und Leichtigkeit. Voll von offenherzigen, wundervoll positiven und lebensbejahenden Botschaften wie „Jetzt oder Nie“, “Irgenwia werd des scho geh“, und „Heid is morgen vorbei“. Songs wie „Schein“ bestärken einen, sich nicht von der medialen Angstmache und Verdummung anstecken zu lassen sondern sich selbst zu vertrauen, zusammenzuhalten und zu scheinen. Mit „The biggest mistake“ bringt er einen saucoolen englischen Ohrwurm mit der Message: „Der größte Fehler den wir je machen können, ist… davor Angst zu haben Fehler zu machen.“

Vivek erzählt uns wieder Geschichten aus der Welt, die er auf seinen Reisen erlebt hat. Warum das Café kochen mit einer Bialetti eines seiner wichtigsten Rituale ist und welche tiefen Einsichten man dabei haben kann. Solo sagt er, mit einem Augenzwinkern, heißt für ihn auch dass er auf der Suche nach der richtigen Frau ist, (falls es die gibt) und sich dazu wieder was einfallen hat lassen, was das Thema „zwischenmenschliche Beziehungen“ in Bayern etwas leichter macht und an „Iwasoweid“ anknüpft.

Tracks
Jetzt oder nie
Sacramento
Schein
Irgendwia werd des scho geh
So wa du bist
The biggest mistake
Mensch ärgere dich ned
heid is morgen vorbei
Hauptsach was gesogt
Lieb ma zam
Os geht einfach ned
Bruada

Vivek “Solo”
Sturm & Klang

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login