Volkswagen

volkswagenWenn Volkswagen wankt, wankt die Republik.

Kein anderes Unternehmen spiegelt das Wirtschaftswunder nach dem Zweiten Weltkrieg besser wider als Volkswagen. Mit dem internationalen Erfolg des legendären VW Käfer begann der Aufstieg der Bundesrepublik zum Exportweltmeister. Doch der von Ingenieur Ferdinand Porsche im Auftrag Adolf Hitlers im Niemandsland zwischen Hannover und Berlin angesiedelte Autobauer durchlief extreme Höhen und Tiefen.

Seit den 1970-Jahren steckte der Wolfsburger Konzern alle zehn Jahre in der Krise – und die Lage ist erneut bedrohlich. Sein Wohl und Wehe spiegelte sich stets in der Politik, mit der er aufs Engste verflochten ist. Kann das Unternehmen mit seinem erzpatriarchalischen Fundament den nötigen radikalen Wandel nach dem Dieselskandal vollziehen?

Gelingt die Neuaufstellung, könnte diese urdeutsche Geschichte eine weitere Wendung zu neuen Höhen nehmen. Scheitert sie, steht viel auf dem Spiel – für Volkswagen, Mitarbeiter, Aktionäre und Deutschland insgesamt. Mark C. Schneider gibt einen tiefen Einblick in die Entwicklung und Kultur des Autokonzerns, der auf einer Vielzahl von Gesprächen mit den Protagonisten beruht.

Autor
Mark C. Schneider
ist Wirtschaftsjournalist und Autor. Er lebt und arbeitet in Hamburg. Stationen: Geboren 1973 in Hildesheim. Erste journalistische Schritte in Göttingen. Berufsstart als Marketingreferent der Stadt Göttingen, dann Pressesprecher des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur in Hannover. Volontariat bei der Gruner + Jahr Wirtschaftspresse und an der Kölner Journalistenschule. Schreibt seit mehr als zehn Jahren über die Autoindustrie, erst bei Capital, dann beim Handelsblatt als Branchenkorrespondent in Hamburg. Seit Juni 2014 baut er bei Axel Springer BILANZ Deutschland mit auf.

Volkswagen
Autor: Mark C. Schneider
368 Seiten, gebunden
berlin Verlag
Euro 22,00 (D)
Euro 22,70 (A)
ISBN 978-3-8270-1322-4

You must be logged in to post a comment Login