Vom Schlafen und Verschwinden


Vom Schlafen und Verschwinden
Autorin: Katharina Hagena
Sprecher: Meret Becker, Regina Lemnitz, Tim Grobe, Emma Kirkby
7 CDs – ca. 480 Min.
ungekürzte Lesung
GoyaLit
Euro 24,99 (D & A)
ISBN 978-3-8337-3016-0

In einer einzigen schlaflosen Nacht erzählt die Schlafforscherin Ellen Feld die Geschichte von dem, was sie verlor, und denen, die sie liebt.

Und über das, was nicht geweckt werden darf. Während unter ihr die Hamburger U-Bahnen vibrieren, denkt sie an ihr Heimatdorf Grund zwischen Kieswerk und Spargelfeldern, an Andreas, den sie nur ein Mal geküsst hat, an ihre große Tochter Orla, die Gedichte raucht und Windharfen baut, an ihren Liebhaber Benno, der einem Deserteur auf der Spur ist und selbst abtrünnig wird.

Und sie denkt an den kleinen Renaissance-Chor, den ihr Vater ins Leben rief, um seine schlafende Frau aus der Unterwelt zu singen.

Marthe Grieß singt auch in diesem Chor, der immer nur das eine Lied probt: »Komm, schwerer Schlaf«. Sie streift durch die Rheinauen, beobachtet die Graureiher und ihre Mitsänger. Keiner weiß, wer sie ist, aber es gibt ein Geheimnis, das sie alle miteinander verbindet.

Hörprobe

Sprecher
Meret Becker
wurde 1969 in Bremen geboren. Erste Schauspielerfahrungen machte sie mit fünf Jahren in der Fernsehserie „Rappelkiste“. Es folgten weitere Fernsehrollen in der Serie „Auf Achse“ sowie in den Filmen „Kaltgestellt“ und „Der Mond scheint über Kylenamone“. Mit 17 gab Meret Becker die Schule auf, um sich ganz der Schauspielerei zu widmen. Der bundesweite Durchbruch gelang ihr Anfang der 1990er Jahre mit den Kinofilmen „Allein unter Frauen“, „Happy Birthday, Türke“ und „Kleine Haie“.

Regina Lemnitz, geboren 1946 in Berlin, studierte Schauspiel, Tanz und Gesang an der Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel in Berlin. Sie spielte an zahlreichen Theatern, unter anderem an den Staatlichen Schauspielbühnen Berlin, und stand bei den Festspielen Salzburg und Bad Hersfeld auf der Bühne. Im Fernsehen ist sie in Serien wie „Unser Charly“ zu sehen. Regina Lemnitz ist die deutsche Synchronstimme von Whoopi Goldberg, Kathy Bates, Roseanne Barr und Diane Keaton. Sie lebt in Berlin.

Tim Grobe, geboren 1969 in Duisburg, studierte Schauspiel an der Hochschule der Künste in Berlin. Er spielte unter anderem am Schillertheater Wuppertal und am Schauspielhaus Köln. Seit 2005 gehört er zum Ensemble des Deutschen Schauspielhauses Hamburg.

Autorin
Katharina Hagena
, geboren 1967 in Karlsruhe, lebt als freie Schriftstellerin mit ihrer Familie in Hamburg. 2008 erschien ihr Bestseller »Der Geschmack von Apfelkernen«.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Vom Schlafen und Verschwinden


Vom Schlafen und Verschwinden
Autorin: Katharina Hagena
288 Seiten, gebunden
Kiepenheuer & Witsch
Euro 18,99 (D)
Euro 19, 60 (A)
sFr 25,90 (UVP)
ISBN 978-3-462-04482-9

In einer einzigen schlaflosen Nacht erzählt die Schlafforscherin Ellen Feld die Geschichte von dem, was sie verlor, und denen, die sie liebt.
Und über das, was nicht geweckt werden darf. Während unter ihr die Hamburger U-Bahnen vibrieren, denkt sie an ihr Heimatdorf Grund zwischen Kieswerk und Spargelfeldern, an Andreas, den sie nur ein Mal geküsst hat, an ihre große Tochter Orla, die Gedichte raucht und Windharfen baut, an ihren Liebhaber Benno, der einem Deserteur auf der Spur ist und selbst abtrünnig wird.
Und sie denkt an den kleinen Renaissance-Chor, den ihr Vater ins Leben rief, um seine schlafende Frau aus der Unterwelt zu singen.

Marthe Grieß singt auch in diesem Chor, der immer nur das eine Lied probt: »Komm, schwerer Schlaf«. Sie streift durch die Rheinauen, beobachtet die Graureiher und ihre Mitsänger. Keiner weiß, wer sie ist, aber es gibt ein Geheimnis, das sie alle miteinander verbindet.

Autorin
Katharina Hagena
, geboren 1967 in Karlsruhe, lebt als freie Schriftstellerin mit ihrer Familie in Hamburg. 2008 erschien ihr Bestseller »Der Geschmack von Apfelkernen«.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login