Was nicht mehr im Duden steht

was-nicht

Flugmaschine, Überschwupper, Zugemüse, Federbüchse, Fagöttchen und Nebelbild – diese Wörter stehen nicht mehr im Duden. Wann und warum wurden sie entfernt?

Immer wenn ein neuer Rechtschreibduden erscheint, fragt die Presse zunächst nach den Wörtern, die erstmals Einzug ins DAS Wörterbuch der Deutschen gehalten haben. Anhand dieser Wörter lässt sich Zeitgeschichte erzählen. Das gilt aber auch für die Wörter, die gestrichen wurden. Ein spannendes zeit- und kulturhistorisches Panorama eröffnet sich unter diesem neuen Blickwinkel auf das berühmte Wörterbuch. Was sagt es uns über die Zeit, in der sie im Duden standen, und was über die, in der sie gestrichen wurden?

Hier stehen in 20 Essays samt Anhängen nun also Wörter im Mittelpunkt, die einmal wichtig waren und die uns sozial-, kultur- und sprachgeschichtliche Einblicke in die letzten gut 100 Jahre gewähren.

Autor
Peter Graf
(geb. 1975 in Salzburg) erhielt seine fachliche Ausbildung zum Tourismuskaufmann an der Hotelfachschule Klessheim. Er ist Jurist (Mag. jur., Universität Salzburg) und Wirtschaftsjurist (SMBS) und durchlief zahlreiche berufliche Stationen in der Gastronomie und Hotellerie. Über viele Jahre hinweg war er als F&B Controller, Wirtschaftsanwalt und Unternehmensberater tätig.

Was nicht mehr im Duden steht

Autor: Peter Graf
224 Seiten, gebunden
Duden
Euro 15,00 (D)
Euro 15,50 (A)
ISBN 978-3-411-70384-5

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login