Was wenns regnet „Sprachmemomusik“

waswennsDa ist er nun der neue Longplayer der niederrheinischen Band Was wenns regnet. Was vor mehr als einem Jahrzehnt mit der EP Wo Auch Immer (2004 / Re-Release digital 2014) begann und Jahre später mit dem offiziellen Debüt-Album Falsche Nasen den Weg in die Radios, Plattenläden und Ohren der Nation aufnahm, nimmt mit dieser dritten Veröffentlichung Sprachmemomusik wieder ordentlich Fahrt auf.

Dieses Album verbindet treffsicher Rock, Pop und Punk mit ehrlichen Texten und verdeutlicht ein weiteres Mal die Authentizität der Band um die Gebrüder Kiki und Bobo Schülling. Die Charakterstimme des Sängers Kiki unterstreicht das Besondere an dieser Band. Während Falsche Nasen (2013) noch größtenteils das kaputte Leben anderer behandelte, nimmt Sprachmemomusik meist das eigene Ich unter die Lupe.

13 Songs erzählen von Liebe, Wut und dem immerwährenden Kampf mit sich selbst. Eingängige Melodien und harte Gitarrenriffs fügen das Ganze zu einem harmonischen Gesamtwerk zusammen, das gewollt im krassen Gegensatz zum farbenfrohen Cover steht. Das sechsseitige Digipack mit 28-seitigem Booklet wurde vom Sänger selbst entworfen und mit liebevollen Details versehen, die es zu entdecken gilt. Musikalisch sowie optisch ein Erlebnis.

Tracks
Stimmen im Kopf
Traumtanzakrobat
Gottgleicher Kaiser
Barfuss durch die Wüste
Guten Flug
Besserwisser
Was geht denn?
D.A.C.H.S.
Karussell auf den Schultern
Nichts mehr von mir
Grau wie die Nacht
Lied in Moll

Was wenns regnet „Sprachmemomusik“
Quasilectrec

You must be logged in to post a comment Login