Weil es um die Menschen geht

weilesumdieEin spannender und persönlicher Insider-Report eines internationalen Krisen-Managers.

Worum geht es? Er rettete Zehntausende bedrohte Hutu aus dem Regenwald, koordinierte die internationalen Maßnahmen im Kosovo. Er brachte Frieden, Ordnung und Menschenwürde in das größte syrische Flüchtlingslager Saatari – indem er die Menschen als Bürger einer Stadt behandelte, Geldkarten ausgab und die Flüchtlinge ihr Leben selbst in die Hand nehmen ließ.

25 Jahre wirkte Kilian Kleinschmidt als Entwicklungshelfer der UNO an den Brennpunkten der Welt, oft unter Lebensgefahr. In seiner politisch engagierten Autobiographie erzählt er von seinen schwierigen Missionen im Sudan und Kongo, in Somalia, Pakistan, Sri Lanka. Seine Arbeit ist geprägt vom Spagat zwischen Nothilfe und nachhaltiger Entwicklung – und dem Glück, etwas bewirken zu können. Was ist das Besondere?

Kleinschmidt bringt uns näher als die Tagesschau an die Krisenherde heran. Anhand spannender und berührender Geschichten beleuchtet er die Möglichkeiten und Grenzen der humanitären Hilfe. So entwickelt er eine neue, globale Perspektive für eine moderne und nachhaltige Entwicklungs- und Flüchtlingspolitik.

Autor
Kilian Kleinschmidt
, *1962, wollte nach dem Abi in die weite Welt, blieb aber zunächst als Ziegenkäse-Bauer und Dachdecker in einer Kommune in den Pyrenäen hängen. Nach einem Motorrad-Trip durch die Sahara lernt er 1988 in Mali französische Entwicklungshelfer kennen und findet seine neue Passion. Beim UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) war er der Mann für die harten Fälle, zuletzt als „Senior Field Coordinator“ in Saatari an der jordanisch-syrischen Grenze. Derzeit lebt Kleinschmidt mit seiner Familie in Wien.

Weil es um die Menschen geht
Autor: Kilian Kleinschmidt
352 Seiten, gebunden
Econ
Euro 19,99 (D)
Euro 20,60 (A)
sFr 22,90 (UVP)
ISBN 978-3-430-20180-3

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login