Wie Frank Derrick mit 81 Jahren das Glück kennenlernte

U1 Morrison - Wie Frank Derrick.inddMit über achtzig Jahren ist es manchmal schwer, jeden Tag die Stunden totzuschlagen. Wie soll das erst werden, wenn man mit gebrochenem Arm und Fuß ans Haus gefesselt ist? Frank Derrick hat die schlimmsten Befürchtungen.

Frank Derrick ist ein typischer Rentner und lebt in einer typischen englischen Kleinstadt. Er weiß inzwischen nur zu gut, was es heißt, alt zu sein: Du bist den lieben langen Tag damit beschäftigt, die Zeit totzuschlagen – wenn du nicht gerade eine Horde von Kredithaien, Dachdeckern, Versicherungsvertretern und Herstellern von Treppenlifts abwimmelst, die es plötzlich alle sehr gut mit dir meinen.

Frank verbringt die meiste Zeit damit, DVDs zu schauen, sich mit seinem Kater Bill zu unterhalten oder seine kleine Rente im örtlichen Wohlfahrtsladen auf den Kopf zu hauen. Bis ihn dieser Unfall mit dem Milchwagen völlig aus der Bahn wirft.

Doch was zuerst wie eine mittelschwere Katastrophe aussieht, entpuppt sich als wahrer Glücksfall: Denn seine Pflegekraft Kelly Christmas wirbelt Franks Leben ordentlich durcheinander. Und schon bald wird ihm klar, dass es die kleinen Abenteuer des Alltags sind, die das Leben zu einem großen Wunder machen – egal, wie alt man ist.

Autor
J.B. (früher „Jim Bob“) Morrison wurde 1960 in London geboren. Seine ersten Erfahrungen mit dem Ruhm machte er Anfang der 90er Jahre als Leadsinger der Indie-Rock-Band Carter USM. Vier Top-Ten-Alben, zahlreiche Hitsingles und Konzerte auf der ganzen Welt später löste sich Carter USM auf, und J.B. nahm Solo-Alben auf, sang in einem Musical und begann ernsthaft mit dem Schreiben. Nach Kurzgeschichten, einer Autobiographie und einem Drehbuch konzentriert er sich nun auf Romane.

Wie Frank Derrick mit 81 Jahren das Glück kennenlernte
Autor: J.B. Morrison
286 Seiten, Broschur
Lübbe
Euro 14,99 (D)
Euro 15,50 (A)
ISBN 978-3-7857-2538-2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login