Winterhart „European Masterplan“

winterhart„The European Masterplan“ beschreibt künstlerisch einen seit Jahrhunderten verborgenen Weltplan, Religionen, Kulturen und Nationen mit einer klaren Agenda zu überwinden.

Es gilt den grauen, sämtliche humanistischen Ideale entsagenden Einheitskonsumenten zu formen, der einer geheimen Politelite willenlos folgend, nur dem Kapitalismus und seiner Ikone, dem Geld huldigt. Ob Freimaurer oder Bilderberger…Die Figuren ähneln nicht zufällig der Gegenwart von Politik, Medien und Industrie. Der historische Kontext und der aktuelle Bezug und Wandel der globalen Konflikte stehen zwar im Vordergrund, dennoch betonen Winterhart neben Themen wie Eskapismus und Romantik vor allem den positiven Pathos des Klassizismus.

Musikalisch befinden sich Winterhart auf einer stilsicheren Reise durch die Wave und Gothic Kultur dreier Jahrzehnte. Jetzt auf dem dritten Album hat sich die Band voll und ganz stilistisch gefunden und strahlt eine unbändige Spielwut aus. Im Line-Up der Band stehen neben den ehemaligen Dance Or Die Musikern auch Chris L. (Agonoize, Funker Vogt), der hier seiner wahren musikalischen Liebe frönt.

Tracks
1 Agent orange
2 Back to the front
3 The fence
4 European masterplan
5 Ice and light
6 Preussisch blau
7 Home is where my heart is
8 Daydreams
9 Gabriel
10 See you in heaven
11 Isis cult
12 Verdun
13 French carré
14 Creeping crawling

Winterhart „European Masterplan“
Danse Macabre

You must be logged in to post a comment Login