Wir hätten gewarnt sein können

Wir haetten gewarnt sein koennen von Brendan SimmsWie unberechenbar ist Donald Trump wirklich? Was wir von dem US-Präsidenten zu erwarten haben.

Donald Trump, der gewählte Führer des mächtigsten Landes der Erde, erscheint vielen als Politiker, der das Handwerk nicht beherrscht und dessen politische Äußerungen impulsiv und widersprüchlich sind. Doch damit unterliegen wir einem Trugschluss.

In einer scharfsinnigen Analyse zeigen die Historiker Brendan Simms und Charlie Laderman, dass Donald Trump nicht nur in einer langen amerikanischen Tradition des Populismus und Isolationismus steht, sondern dass er seit seinen ersten öffentlichen Äußerungen in den Achtzigerjahren beharrlich eine Linie verfolgt: Amerika, das von aller Welt ausgenutzt wird, wieder den nötigen Respekt zu verschaffen und zu alter Größe zu führen.

Und dafür braucht es, nach den vorhergehenden Versagern im Amt, einen starken Präsidenten: Donald Trump. Ein erhellender Einblick in Trumps weltpolitische Vorstellungen.

Autor
Brendan Simms
, geboren 1967, ist Professor für die Geschichte der internationalen Beziehungen an der Universität Cambridge. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte Europas und die Geschichte Deutschlands im europäischen Kontext. Daneben publiziert er in Zeitschriften und Zeitungen zu aktuellen europapolitischen Themen.

Wir hätten gewarnt sein können
Autoren: Brendan Simms, Charlie Laderman
160 Seiten, gebunden
DVA
Euro 12,00 (D)
Euro 12,40 (A)
sFr 16,50 (UVP)
ISBN 978-3-421-04798-4

You must be logged in to post a comment Login