Wodka und Brot


Wodka und Brot
Autorin: Mira Magén
394 Seiten, Broschur
DTV Premium
Euro 16,90 (D)
Euro 17,40 (A)
sFr 23,90 (UVP)
ISBN 978-3-423-24923-2

Eines Morgens, beim Frühstück, beschließt Gideon, Urlaub vom Leben zu nehmen. Amia sitzt da und sieht ihn an, und er entschuldigt sich nicht. “Ich bin 39”, sagte er, “und habe das Hirn eines Hundertjährigen, mit Tonnen von Überflüssigem.”

Nadav, der kleine Sohn, sieht dem Vater beim hastigen Packen zu, dann gibt es eine Umarmung, “die die Vergangenheit einschloss, und einen Kuss, der vor der Zukunft erschrak”, auf die Wange, und Gideon ist weg.

Gideon, der Starverteidiger, und Amia, die erfolgreiche Steuerberaterin, waren ein brilliantes Paar gewesen, zusammen mit dem fünfjährigen Sohn das Inbild einer modernen Familie. Doch als Amias Eltern starben, gönnte Amia sich einen Luxus: Sie ließ Geld Geld sein, gab ihren Job auf und führte den elterlichen Lebensmittelladen weiter.

Nun, da aich Gideon seine Karriere an den Nagel hängen und nach Eilat gehen will, um sein Ich wieder zu finden und als Fischer zu leben, sieht Amia nicht nur ihre Liebe, sondern auch ihre Freiheit bedroht. Doch in einem einfachen Haus, an einem Ort, “wo die Dächer niedrig waren und der Himmel hoch”, wartet ein neues Leben auf sie – mit dem alten Herrn Levi, der ?kleinen russischen Hure? Madonna und Wodka, dem Hund.

Autorin
Mira Magén
, Anfang der fünfziger Jahre in Kfar Saba (Israel) geboren, blieb der orthodoxen, ostjüdisch geprägten Welt ihrer Kindheit bis heute verbunden, die Stationen ihrer Biographie verraten jedoch eine Revolte: Studium der Psychologie und Soziologie, Ehe und Kinder, alle fünf Jahre ein anderer Beruf – Lehrerin, Sekretärin, Krankenschwester und schließlich Schriftstellerin. Magén zählt neben Zeruya Shalev zu den bedeutendsten Autorinnen ihres Landes. Ihr Werk, das Romane und Erzählungen umfasst, wurde u.a. mit dem Preis des Premierministers 2005 ausgezeichnet. Mira Magén lebt in Jerusalem und hält viel beachtete Poetik-Vorlesungen, derzeit an der Hebräischen Universität Jerusalem.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login