Wolfgang Dauner „80 Jahre – Das Jubiläumskonzert“

wolfgangdaunerZwei unvergessliche Konzertabende sind auf dieser Compact Disc festgehalten. Am 23.und 24. Januar 2016 fanden sie im Stuttgarter Theaterhaus statt. Anlass war die Ehrung Wolfgang Dauners mit dem Jazzpreis Baden-Württemberg für sein Lebenswerk. Ein wahrhaft vielfältiges, innovatives und ereignisreiches Lebenswerk, voll von vielen wunderbaren Kompositionen, voll von vielen ausverkauften Konzerten. Ein kreativer Glückspilz!

Beleg ist diese CD mit einem kleinen Ausschnitt seines umfangreichen Schaffens. Zugegeben, Wolfgang Dauner hat keinen Mega-Hit komponiert, der rund um den Erdball geträllert wird, aber er hat etwas viel wichtigeres erschaffen: Musik, die noch in 100 Jahren von anderen Musikern gespielt und geschätzt wird. Er hat sich schon in seinen Anfangszeiten als Musiker nach neuen Ausdrucksformen umgeschaut bzw. neue musikalische Formen selbst entwickelt. Nie bequem und immer interessant, immer große Qualität, das ist sein Markenzeichen. Dauner war und bleibt immer in Bewegung.

Auf dieser CD gibt es zwei Titel mit Vater Wolfgang und Sohn Florian. Auf dieser CD spielt auch als Gastmusiker Jon Hiseman. Wolfgang und Jon waren wichtige Säulen des United Jazz + Rockensembles, das 1975 seinen Siegeszug begann, der 25 Jahre anhielt. Und in dieser Anfangszeit saß der kleine Florian, gerade mal 5 Jahre alt, unter dem Klavier seines Vaters und beobachtete fasziniert das Schlagzeugspiel von Jon Hiseman. Das hat ihn begeistert, nicht mehr losgelassen und ihn zu einem der besten jungen Schlagzeuger der Gegenwart gemacht. Gekrönt wird diese Geschichte im Januar 2016 mit Vater Wolfgangs Komposition „Be Bop Scat“ (letzter Titel auf dieser CD). United 2 spielen diesen Titel mit ihrem etatmäßigen Drummer Flo Dauner im Duett mit Jon Hiseman, dem Schlagzeuger der legendären Erstbesetzung. Ein Glücksfall für alle Beteiligten auf der Bühne und fürs Publikum. Man hört’s deutlich!

Dass Wolfgang Dauner auch einen Titel von Albert Mangelsdorff auf dieser Live-CD präsentiert, zeigt zweierlei: Einmal seinen großen freundschaftlichen Respekt vor einem der besten deutschen Jazzmusiker ever, (wer sagt, er war der beste liegt nicht falsch) und zum anderen erinnert Dauner an seine jahrelange musikalische Partnerschaft mit Albert Mangelsdorff, mit dem er viele wunderbare Konzerte spielte und mit dem er sich „blind“ verstand. Zwei große Meister, die keine Probleme hatten sich gegenseitig zu unterstützen, sich auch mal in die „2. Reihe“ zu begeben. Soziale Kompetenz gepaart mit großer musikalischer Qualität, auch das ist Wolfgang Dauner.

Tracks
1 Drachenburg
2 11 Notizen
3 Mr. Minky
4 September
5 Wheat Song
6 Trans Tanz
7 Ausgeschlafen
8 Capriccio Funky
9 Improvisation über Prelude Nr. 3
10 Be Bop Scat

Wolfgang Dauner „80 Jahre – Das Jubiläumskonzert“
Timba Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login