World War Me

worldwarWorld War Me wurde im späten Herbst 2015 gegründet und schlug in die Musikszene ein wie hundert Kanonen, die im Einklang feuern. Obwohl sie nicht von Anfang an Eigen-Kompositionen vorzeigen konnten, hielt sie das nicht davon ab, schon sehr schnell ihren Fuß in die Clubs der lokalen Szene zu setzen.

Während des gesamten Winters desselben Jahres spielten sie eine Reihe von Shows innerhalb von Illinois, die ihnen den Ruf verschafften, eine perfekte Mischung aus nostalgischem, emotional getriebenen Pop-Punk und zeitgenössischem, eingängigem und hymnischem alternativem Rock und Post-Hardcore zu spielen.

Nachdem sie ihre zweite Single „War Zone“ 2016 veröffentlicht hatten, widmeten sie den Rest des Jahres ihren unaufhörlichen Live-Auftritten, darunter ein 1,5-stündiges Seit auf dem Crestwood Rockfest. Sie gaben sich aber nicht damit zufrieden „nur“ auf den Bühnen des Mittleren Westens zu spielen und so verbrachten sie die Monate Juni, Juli und August damit, neue Songs zu schreiben, aufzunehmen und alles Wichtige für ihr Debüt-Album vorzubereiten, das eine große Sammlung neuer Tracks enthielt.

Tracks
1. The good enough
2. Don’t hold your breath
3. Mr. Misery
4. Ache for agony
5. Break a leg kid
6. Escape
7. Fire and flames
8. That’s so yesterday
9. War zone
10. Live with ourselves
11. From the fear
12. World War me
13. Color me sick

World War Me
Sharptone Records Inc.

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login