Yester – Der Name stimmt doch?

yesterIrgendwo in der amerikanischen Provinz leben der Reporter Ellis Yester (Horst Tappert) und seine Frau Paula (Eva Maria Meineke) in einem beschaulichen Landhaus. Als eines Tages Yolande (Doris Kunstmann) und Edmund Clenz (Martin Hirthe) in die Nachbarschaft ziehen, ändert sich das Leben beider Paare schlagartig.

Der arbeitslose Journalist und die attraktive Nachbarin verlieben sich ineinander. Dies geschieht, weil beide mit dem jeweiligen Ehepartner unzufrieden sind. Ellis und Yolande beginnen einen mörderischen Plan zu schmieden …

Dieser Psychothriller, dem das Hamburger Abendblatt damals eine „originelle Idee“ attestierte, besticht durch die hervorragenden schauspielerischen Leistungen Horst Tapperts und Doris Kunstmanns sowie durch eine spannende und packende Handlung. Artur Brauners legendäre CCC produzierte den Film nach dem Roman „The Two of Them“ von J. H. Wallis, dessen Bestseller „Die Frau im Fenster“ 1944 von Fritz Lang in Hollywood verfilmt wurde. Nach dem Roman „The Two of Them“ von J. H. Wallis.

Yester – Der Name stimmt doch?
FSK 12 J.
ca. 90 Min.
Pidax
Regie: Karlheinz Bieber
Darsteller: Horst Tappert, Doris Kunstmann, Eva Maria Meineke, Martin Hirthe, Friedrich W. Bauschulte, Wolfgang Lukschy, Charlotte Kerr, Rudi Schmitt
Ton: DD 2.0
PAL – RC 2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login