Zeckenbiss

Zeckenbiss von Sabine ThieslerZeckenbiss ist der spannende, neue Roman der erfolgreichen deutschen Thriller-Autorin Sabine Thiesler. Er zeigt erschreckend drastisch die Unfähigkeit der Gesellschaft, sich gegen herrschende Brutalität zu wehren. Justiz und Rechtsprechung scheitern an den eigenen Maßstäben.

Die Anwältin Lara Sennen fährt an einem warmen Sommertag in der Toskana mit einem Makler zu einem Anwesen, für das sie sich interessiert. Sie kehrt nicht mehr lebend zurück. Bernd Gernersheim, ein kürzlich pensionierter Berliner Richter, wird an seinem Hochzeitstag brutal ermordet. Immer wieder schlägt ein Mörder scheinbar wahllos an unterschiedlichen Orten zu. Gibt es eine Verbindung zwischen den Morden, ein zugrundliegendes Motiv? Faruk lebt bei seiner türkisch-stämmigen Familie in Berlin. Er ist ein jugendlicher Intensivtäter, der schon mehrfach vor Gericht stand, aber immer mit geringen Strafen davonkam. Während die Morde geschehen, sitzt er im Knast. Hat er trotzdem etwas mit den Verbrechen zu tun?

Sabine Thiesler erzählt in Zeckenbiss von der Skrupellosigkeit jugendlicher Krimineller, der Überforderung des Wachpersonals, der Wirklichkeitsferne der betreuenden Psychologen und der Nachsichtigkeit der Jugendgerichte. Fehlende Konsequenz in der Rechtsprechung und Rücksichtnahme an den falschen Stellen im Strafvollzug, so zeigt der Roman, können fatale Folgen haben – bis hin zu Selbstjustiz.

Einfühlsam beschreibt die Autorin das schreckliche Leid der Opfer, den Untergang einer Familie und den Versuch des Vaters, sich zu wehren. Dieser will Rache und Gerechtigkeit und verfolgt einen klaren und mörderischen Plan: jeden zu vernichten, der eine Mitschuld am Tod seiner Tochter trägt.
Sabine Thiesler ist Berlinerin. Sie kennt die Stadt sehr genau und hat akribisch recherchiert. Durch den Kontakt zu einem haftentlassenen Straftäter gewann die Autorin tiefgehende Einblicke in den Haftalltag. „Nur wenn die Abbildung der Realität genau ist, kann Fiktion auch glaubwürdig sein“, so die Autorin.

Autorin
Sabine Thiesler
, geboren und aufgewachsen in Berlin, studierte Germanistik und Theaterwissenschaften. Sie arbeitete einige Jahre als Schauspielerin im Fernsehen und auf der Bühne und schrieb außerdem erfolgreich Theaterstücke und zahlreiche Drehbücher fürs Fernsehen (u.a. Das Haus am Watt, Der Mörder und sein Kind, Stich ins Herz und mehrere Folgen für die Reihen Tatort und Polizeiruf 110). Bereits mit ihrem ersten Roman »Der Kindersammler« stand sie monatelang auf den Bestsellerlisten. Ebenso mit den folgenden Büchern »Hexenkind«, »Die Totengräberin«, »Der Menschenräuber«, »Nachtprinzessin«, »Bewusstlos«, »Versunken«, »Und draußen stirbt ein Vogel« und zuletzt: »Nachts in meinem Haus«.

Zeckenbiss
Autorin: Sabine Thiesler
544 Seiten, gebunden
Heyne
Euro 20,00 (D)
Euro 20,60 (A)
sFr 27,90 (UVP)
ISBN 978-3-453-27147-0

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login