Arjon Capel „Neue Wege“

Arjon Capel ist ein Familienmensch. Er bezeichnet sich selbst als „liebender Ehemann, Vater von zwei wundervollen Kindern und stolzer Großvater zweier Enkel“. Kein Wunder also, dass ein Vorfall in seiner Familie eine Metamorphose in dem gebürtigen Holländer ausgelöst hatte. Als seine geliebte Mutter im Jahre 2013 starb, fand sich Arjon Capel plötzlich in einer Situation, in der er seiner Kreativität als Liedermacher freien Lauf lassen „musste“: „Bevor meine Mutter verstarb, überließ sie mir ein paar ihrer eigenen niedergeschriebenen Gedichte. Ich hatte ihr versprochen, diese weiter ‚leben‘ zu lassen. Aber erst Jahre später bin ich ins Studio gegangen und habe meine eigenen Songs aufgenommen. Hier wurde ich sehr stark von den Gedichten meiner Mutter inspiriert.“ Auf diese Weise entstand Arjon Capels Debutalbum „InneHalten“.

Doch neben seinen deutschsprachigen Eigenkompositionen, entstand auch ein irreversibler, ja kathartischer Prozess, der den Liedermacher zum Entschluss führte, sich nach 33 Jahren im „normalen“ Berufsleben ganz und gar seiner Passion, der Musik, zu widmen. Der Knoten war gelöst und die Lieder strömten nur so aus Arjon Capel heraus. Mit Unterstützung seiner Familie, von Freunden und Mitmusikern schrieb er sein zweites Album „Neue Wege“, das jetzt auf dem Label Sturm & Klang von Konstantin Wecker veröffentlicht wird.

Arjon Capel beschreibt den Songwriting-Prozess von „Neue Wege“ als vollkommen losgelöst und befreit: „Wenn ich Texte schreibe oder Melodien komponiere, dann ist es als ob ich zeitlos bin. Dann kann ich loslassen, dann fühle ich mich frei.“ Und er erzählt weiter: „Ich habe früher oft zurückgeschaut und mir damit den Blick nach vorne genommen und auch die Freude am Jetzt. Seitdem ich meinen neuen Lebensabschnitt verwirklicht habe, hat sich dies deutlich geändert. Vielleicht musste der neue Weg einfach so sein. Damit hat sich die Sicht verändert und erst so kann ich die Geschenke des Lebens erfahren.“ Um diese Beobachtung geht es auch in dem Song „Mit der richtigen Sicht“, der exemplarisch für den grundsätzlichen thematischen Duktus der acht Songs auf „Neue Wege“ steht.

Das Album ist ein wahres Panoptikum von scharfsinnigen Beobachtungen des Alltags („Trau Dich aufzustehen“, „Was ist Zeit?“, „Tattoo“) und ein facettenreiches Kaleidoskop eines harmonischen Familienlebens („Genießen“, „Deine Liebe die ich spüre“, „Zusammenhalt“). Dieses Thema wird auch mit einem hinreißenden Augenzwinkern auf der ersten Single „Montgolfiere“ beschrieben, in der es „nur“ um eine Ballonfahrt geht, ein Geschenk der Familie an Arjon und seine Ehefrau. Ein Erlebnis, das Arjon Capel aber scheinbar an seine persönlichen Grenzen gebracht hat: „Es war alles andere als ‚nur‘ eine Ballonfahrt! Es geht in dem Song um Ängste oder besser wie man von seinen Ängsten geheilt werden kann – auf ‚sanfte‘ Weise. Meist redet man nicht gerne über solche Themen und verdrängt sie, oder man hat zum Beispiel eine Ehefrau, die einen zu seinem Glück zwingt…“

Arjon Capel zeigt auf seinem zweiten Album, wie sehr er sich als Liedermacher weiterentwickelt hat. Und er verrät seinen Zuhörern ein wichtiges Geheimnis, mit dem man die Geschenke des Lebens erfahren kann: Mutig nach vorne zu sehen und „Neue Wege“ zu wagen.

Tracks
1. Montgolfière
2. Trau Dich aufzustehen
3. Deine Liebe, die ich spüre
4. Mit der richtigen Sicht
5. Was ist Zeit?
6. Tattoo
7. Genießen
8. Zusammenhalt

Arjon Capel „Neue Wege“
Sturm & Klang

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen