Als ein Virus Napoleon besiegte

Die Geschichte der Menschheit wird keineswegs nur von Menschen bestimmt – oft spielt die Natur dabei eine entscheidende Rolle. Wetter und Klima, Gestirne, Meteoriten, Vulkane, Mikroorganismen, Tiere und Pflanzen können den Verlauf historischer Ereignisse beeinflussen.

Ohne sie hätten bestimmte Entwicklungen nie stattgefunden und Erfindungen wären nie gemacht worden, die ganz selbstverständlich zu unserem Alltag gehören.

So wurzelt unser heutiges Passwesen in der Zeit der großen Pest, eine Mondfinsternis läutete das Ende des athenischen Zeitalters im Mittelmeer ein und ein spielender Hund sorgte für die Steigerung der Getreideernte.
Auf vielfältige Weise hat die Natur unsere Vergangenheit bis in die Gegenwart geprägt – weit mehr, als uns bewusst ist.

Autor
Sebastian Jutzi
studierte Biologie an der Universität des Saarlands und Journalistik an der Universität Hohenheim. Als Redakteur arbeitete er unter anderem für bild der wissenschaft und für das ZDF. Er schrieb als Wissenschafts- und Technik-Redakteur für FOCUS und war Chefredakteur der Zeitschrift natur. Derzeit leitet er die Wissenschaftsredaktion des Paul Scherrer Instituts. Er hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht.

Als ein Virus Napoleon besiegte

Autor: Sebastian Jutzi
238 Seiten, Broschur
Hirzel Verlag
Euro 19,80 (D)
ISBN 978-3-777-62798-4

Print Friendly, PDF & Email