Das Leben der Eichhörnchen

Überlebenskünstler, KLetterprofi und Sympathieträger.

Mit akrobatischen Sprüngen turnt es durch die Baumwipfel, um wenig später an sicherem Ort die erbeuteten Nüsse zu verstecken: Kaum ein Tier lässt sich im Park, im Wald oder im eigenen Garten so gut beobachten wie das Eichhörnchen. Doch was wissen wir eigentlich über die kleinen Nager?

Der Biologe und Bestsellerautor Josef H. Reichholf gibt äußerst unterhaltsam Antwort auf alle denkbaren Fragen und bezieht dabei auch andere Vertreter der weitläufigen Hörnchenverwandtschaft mit ein, etwa das 16 Gramm leichte Afrikanische Zwerghörnchen oder das sechseinhalb Kilogramm schwere Graumurmeltier. Eine spannende Naturkunde, die uns die munteren Sympathieträger mit anderen Augen sehen lässt.

Autor
Prof. Dr. Josef H. Reichholf
, 1945 in Niederbayern geboren, Evolutionsbiologe und Ökologe, war bis April 2010 Leiter der Wirbeltierabteilung der Zoologischen Staatssammlung München und Professor für Ökologie und Naturschutz an der Technischen Universität München. Er ist Träger der Treviranus-Medaille, der höchsten Auszeichnung des Verbandes deutscher Biologen, des Grüter-Preises für Wissenschaftsvermittlung, des Sigmund-Freud-Preises für wissenschaftliche Prosa der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung sowie zahlreicher weiterer Preise. Sein Bestseller ›Rabenschwarze Intelligenz‹ wurde als »Wissenschaftsbuch des Jahres« prämiert. Er lebt im südostbayerischen Inntal.

Das Leben der Eichhörnchen

Autor: Prof. Dr. Josef H. Reichholf
224 Seiten, mit zahlreichen s/w-Illust., TB.
dtv
Euro 11,00 (D)
Euro 11,40 (A)
ISBN 978-3-423-34997-0

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen