Der Literaturnobelpreisträger Isaac Bashevis Singer hat die Legende vom Golem neu erzählt: Ein Mitglied der jüdischen Gemeinde im alten Prag wird des Ritualmordes bezichtigt, die Richter sind auf Seiten der Denunzianten, ein Pogrom droht.

Der weise Rabbi Löw, nicht nur ein Talmudgelehrter, sondern auch ein Freund von Magie und Mystik, hat bei der Mitternachtsfürbitte eine Vision: Er wird einen riesigen Golem aus Lehm formen, der die Juden aus der tödlichen Gefahr retten kann.

Gewidmet ist die Meistererzählung »den Verfolgten und Unterdrückten in der Welt, in der Hoffnung wider alle Hoffnung, dass die Zeit der falschen Beschuldigungen eines Tage enden wird«.

Autor
Isaac Bashevis Singer
, 1902 in Polen geboren, emigrierte 1935 in die USA. 1978 wurde ihm der Nobelpreis für Literatur verliehen. Er starb am 24. Juli 1991 in Miami. Jarmy und Keila ist das erste Buch von Isaac B. Singer im Jüdischen Verlag im Suhrkamp Verlag. Weitere werden folgen.

Der Golem
Autor: Isaac Bashevis Singer
61 Seiten, gebunden
Insel
Euro 14,00 (D)
Euro 14,40 (A)
sFr 20,90 (UVP)
ISBN 978-3-458-19484-2

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen