Der letzte Patriarch

Als der Marzipanfabrikant Konrad Hansen (Mario Adorf) die Führung seiner seit mehr als 100 Jahren bestehenden Firma aus den Händen gibt, überrascht er mit der Wahl des Nachfolgers alle. Sein jüngster Sohn Lars soll fortan die Geschicke des Betriebs leiten. Mit dieser Entscheidung hat der Patriarch seinen erstgeborenen Sohn Sven schlichtweg übergangen.

Hansen will sich nun in Ruhe seiner dritten Frau widmen, doch als Lars‘ Pläne nach China zu expandieren scheitern, ruft das Hansen – den letzten Patriarchen – wieder auf den Plan.

Über die Rolle in diesem großen TV-Event sagte Mario Adorf: „Hansen ist ein charmanter Kotzbrocken, der ganz schön hart sein kann. Aber er erkennt seine Fehler und lernt daraus. Das hat die Rolle für mich so interessant gemacht.“ Die Süddeutsche Zeitung urteilte: „Die ARD stellt Mario Adorf auf eine Bühne, die er füllt. […] Auf das Mischungsverhältnis kommt es an. Beim Letzten Patriarchen stimmt es: Der Film ist zu gleichen Teilen Familiendrama, Liebesgeschichte, Wirtschaftskrimi.“ An der Seite des Grandseigneurs des deutschen Films glänzen Hannelore Elsner, Max Urlacher, Kai Scheve, Ursula Karven, Julia Richter und Haio von Stetten.

Der letzte Patriarch
FSK 0 J.
ca. 180 Min.
Pidax
Regie: Michael Steinke
Darsteller: Mario Adorf, Hannelore Elsner, Max Urlacher, Kai Scheve, Ursula Karven, Heio von Stetten, Julia Richter, Anian Zollner, Tina Bordihn, Lilin Wong, Kheng Hua Tan
Ton: DD 2.0
PAL – RC 2

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen