Der parfümierte Garten

Ein Handbuch arabischer Liebeskunst.

Was kann bedeutender sein als das Studium jener Prinzipien, auf denen das Glück der Beziehung zwischen Mann und Frau beruht? Dieses Handbuch arabischer Liebeskunst des Sheikh Nefzawi aus dem 15. Jahrhundert ist ein Klassiker, der anhand von Geschichten, Traktaten und Parabeln die menschliche Sexualität erkundet. Was dieses Buch einzigartig macht, ist die Ernsthaftigkeit, mit der hier die intimsten Bereiche besprochen werden.

Und da diese Lehre nicht beim Körperlichen Halt macht, sondern sie in Beziehung zum ganzen Menschen, seiner Gesundheit und seinem Wohl setzt, ist es ein Liebeslehrbuch im besten Sinn, das in keiner gut sortierten Bibliothek fehlen sollte.

Autor
Sheikh Nefzawi war ein Gelehrter im 15. Jahrhundert und lebte in Nordafrika. Sein Beiname deutet auf eine Herkunft aus der südtunesischen Stadt Nafzawa hin. In der westlichen Welt wurde sein Werk Der parfümierte Garten erst durch die Übersetzung eines Offiziers der französischen Armee in Algerien um 1850 bekannt. Richard Francis Burton übersetzte diese Fassung ins Englische, die 1886 unter dem Titel The Perfumed Garden of Sensual Delights veröffentlicht wurde. Basis für die Neuauflage ist deren 2004 erschienene Transposition von Alfred Goubran, u. a. dem Übersetzer der Gelben Tapete von Charlotte Perkins Gilman (Braumüller, 2. Auflage 2015).

Der parfümierte Garten
Autor: Sheikh Nefzawi
Übersetzung: Alfred Goubran
288 Seiten, gebunden
braumüller Verlag
Euro 24,00 (D)
ISBN 978-3-99200-279-5

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen