Der weiße Thakathi

Nach dem Selbstmord seines Vaters folgt der junge Clas Rettif 1884 Adolf Lüderitz auf der Brigg Tilly in die Angra Pequena, die heutige »Lüderitz-Bucht« in Namibia, um in Afrika Glück und Reichtum zu finden. Von Abenteuerlust getrieben, durchstreift Clas das südliche Afrika und lernt von Xkabbo, einem Buschmann, sich in der faszinierenden Wildnis zu behaupten und die Kultur und den Glauben der afrikanischen Stämme, bei denen er sich bald als »weißer Thakathi« einen besonderen Ruf erwirbt, zu respektieren.

In der Hochphase des Imperialismus erlebt Clas die von wirtschaftlichen Interessen und unmenschlichem Rassismus geleitete Landnahme der Buren, Engländer und Deutschen und wie die Stämme Afrikas in den Konflikten der Kolonialmächte, aber auch in Kriegszügen gegeneinander aufgerieben werden.

Mit der fiktiven Figur des Clas Rettif ermöglicht der Autor Begegnungen mit historischen Persönlichkeiten, Teilhabe an tatsächlichen Begebenheiten und verzaubernde Einblicke in die Geschichte, Kultur und Landschaft des bis heute vom Kolonialismus geprägten dunklen Kontinents.

Autor
Dr. Jörn Carsten Fitter
wurde 1937 in Hamburg geboren. Er beendete seine Studien in Heidelberg und Hamburg mit der Promotion in Wirtschaftswissenschaften und arbeitete nach dem Studium für die internationale Entwicklungszusammenarbeit in den Ländern Chile, Afghanistan, Sri Lanka, Brasilien, Kenia, Tanzania und Namibia.

Der weiße Thakathi
Autor: Dr. Jörn Carsten Fitter
302 Seiten, Broschur
edition fischer
Euro 21,90 (D)
ISBN 978-3-86455-690-6

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen