Die Klassefrau

Claus kommt aus dem Berliner Arbeitermilieu. Gerade aus der Jugendhaft entlassen – er hat wegen geringfügiger Diebstähle gesessen -, lernt er Hertha kennen. Ihr Selbstbewußtsein imponiert Claus, und auch sonst findet er: Sie ist eine “Klassefrau”. Bei Hertha, die frisch geschieden ist und etwas älter als er, erhält Claus eine Unterkunft. Zunächst geht alles gut.

Hertha, zudem eine überzeugte Nudistin, nimmt ihn sogar mit zu einem gemeinsamen FKK-Urlaub. Eines Tages aber eröffnet sie dem verdutzten Claus, dass sie mit ihrer Freundin einen Buchladen aufmachen will – und auch mit ihr zusammenzieht. Für Claus bricht eine Welt zusammen …

Der Film “Die Klassefrau” erhielt bei seiner Erstausstrahlung im Jahre 1982 einen besonders positiven Anklang, sowohl bei Zuschauern und Presse. Diese Produktion, von Rainer Wolffhardt inszeniert, wurde mit mehreren TV-Awards ausgezeichnet. Für die Titelrolle wurde Viola Sauer engagiert, die zuvor schon durch die Fernsehserie “Gestern gelesen” und diverse Fernsehspiele einem breiten Publikum bekannt war.

In weiteren Hauptrollen sind u.a. Detlef Kessler, Ulrike Blome, Heidrun Kussin, Roland Nitschke, Friedrich W. Bauschulte und Joachim Tennstedt zu sehen.

Die Klassefrau
FSK 16 J.
ca. 99 Min.
Pidax
Regie: Rainer Wolffhardt
Darsteller: Viola Sauer, Ulrike Blome, Michael Chevalier, Detlef Kessler, Inge Wolffberg, Joachim Tennstedt
Ton: DD 2.0
PAL – RC 2

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen