Die sieben Todsünden

siebenHochmut, Geiz, Wollust, Zorn, Völlerei, Neid, Faulheit – sieben Sünden, sieben Geschichten. „Manchmal, o Herr, ist es wirklich nicht leicht, Dein Diener zu sein.“
1576 ist Bologna eine wilde, überschäumende Stadt, von prunkvollen Palästen ebenso geprägt wie von Abertausenden von Bettlern. Mittendrin: Pater Matteo, der, so gut es eben geht, den Willen Gottes zu erfüllen versucht.
Als Beichtvater werden ihm alle möglichen Sünden anvertraut – auch diejenigen, die als die sieben Todsünden bekannt sind. In sieben Episoden reihen sie sich aneinander, bevölkert von Adligen und Gauklerinnen, Kastratensänger, Dieben, Medici und Pestkranken, und zeichnen das farbenprächtige Bild einer Zeit des Umbruchs.
Autor
Wolf Serno
arbeitete 30 Jahre als Texter und Creative Director in der Werbung. Mit seinem Debüt-Roman „Der Wanderchirurg“ – dem ersten der fesselnden Saga um Vitus von Campodios – gelang ihm auf Anhieb ein Bestseller, dem viele weitere folgten, unter anderem: „Der Balsamträger“, „Hexenkammer“, „Der Puppenkönig“ sowie „Das Spiel des Puppenkönigs“, „Die Medica von Bologna“, „Das Lied der Klagefrau“ und „Der Medicus von Heidelberg“. Wolf Serno, der zu seinen Hobbys „viel lesen, weit reisen, gut essen“ zählt, lebt mit seiner Frau und seinen Hunden in Hamburg.

Die sieben Todsünden

Autor: Wolf Serno
480 Seiten, TB.
Knaur
Euro 10,99 (D)
Euro 11,30 (A)
ISBN 978-3-426-51721-5

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen