Spannend wie ein Krimi: Die »Panama-Papers« des globalen Drogenmarkts.

Mit dem heutigen Wissen lassen sich beinahe unbegrenzt psychoaktive Substanzen entwickeln, darunter auch das Schmerzmittel Fentanyl. Es ist etwa 100 Mal stärker als Morphin und führt jedes Jahr zu Tausenden Drogentodesfällen, vor allem in den USA, aber zunehmend auch in Europa.

Ben Westhoff hat vier Jahre zum globalen Netzwerk der Produzenten und Profiteure der neuen Drogen recherchiert und erzählt darüber in einem packenden Bericht – ebenso wie über die meist erfolglosen Versuche, sich den Kartellen entgegenzustemmen. Westhoff ist überzeugt: Strafen und Repression helfen nicht, wichtig sind vielmehr Aufklärung, Unterstützung und Angebote, um Schäden an Leib und Leben zu minimieren.

Autor
Ben Westhoff
ist ein Investigativ-Journalist, der über Kultur, Drogen und Armut schreibt, unter anderem für den Rolling Stone, den Guardian, Vice und das Wall Street Journal. Sein erstes Buch »ORIGINAL GANGSTAS« ist eines der meistverkauften Bücher über den Hip-Hop.

Fentanyl
Autor: Ben Westhoff
264 Seiten, gebunden
Hirzel
Euro 28,00 (D)
ISBN 978-3-7776-2852-3

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen