Garbage „No Gods No Masters“

Produziert von Garbage und ihrem langjährigen Kollaborationspartner Billy Bush, wurden die Samen für das neue Album “No Gods No Masters” im Sommer 2018 in der Wüste in Palm Springs gepflanzt. Das Quartett traf sich in einem Haus, das einem Verwandten von Steve Marker gehört, und skizzierte zwei Wochen lang das Skelett des Albums, jammte und experimentierte. Mit den Demos aus dieser Session gingen sie dann getrennte Wege, bevor sie sich in Los Angeles wieder trafen, um das Album fertigzustellen.

Garbage veröffentlichen auch eine Deluxe-CD/Digital-Version von “No Gods No Masters”, die Coverversionen klassischer Stücke enthält, darunter David Bowies “Starman” und “Because the Night”, geschrieben von Patti Smith und Bruce Springsteen. An Garbage’s Interpretation von “Because the Night” ist auch die US-Punkrockband Screaming Females beteiligt.

Das Deluxe-Album enthält die seltenen Garbage-Tracks “No Horses”, “On Fire”, “Time Will Destroy Everything”, “Girls Talk”, “The Chemicals” und “Destroying Angels”, wobei bei den drei letztgenannten Brody Dalle, Brian Aubert und John Doe bzw. Exene Cervenka mitwirken.

Das Vinyl des Albums ist standardmäßig neongrün. Garbage veröffentlichen außerdem eine limitierte weiße Vinyl über ihren offiziellen Artist Store sowie eine exklusive limitierte pinke Vinyl als Teil der diesjährigen RSD Drops am 12. Juni. Die Band wird im November mit Blondie durch Großbritannien touren.

Garbage haben auch ihre brandneue Single “Wolves” und das dazugehörige Video der Welt vorgestellt, das vom chilenischen Filmregisseur, Animator und Maler Javi.MiAmor gedreht wurde. “Wolves” ist der Nachfolger des Album-Titeltracks “No Gods No Masters”, der bereits große Radiounterstützung sowie starke Playlist-Unterstützung von Spotify (“New Music Friday”, “Rock The World! All New Rock”, “Weekly Buzz”) und Apple Music (“New In Alternative”, “Rock Best New Songs”, “New In Rock”, “New In Indie”) erhalten hat und von Kerrang! als “Excellent” und von Clash als “viszeral and blood-thirsty” beschrieben wurde. Zu sehen auf youtube.

Shirley Manson sagt über das kantige und kraftvolle Wolves: “Dieser Song erinnert mich an mein jüngeres Ich, als es zwei Seiten meiner Persönlichkeit gab. Ich habe so viele Menschen in meinem Leben verletzt, sowohl wissentlich als auch unwissentlich, da bin ich mir sicher. Aber wenn man jung und im Überlebensmodus ist, ähnlich wie eine Baby-Klapperschlange, hat man keine Ahnung, wie stark das eigene Gift ist. Aber es hat die Kraft zu töten. Du bist nur da draußen und hast Spaß… Das ist der Popsong der Platte.”

Tracks
1 The Men Who Rule the World
2 The Creeps
3 Uncomfortably Me
4 Wolves
5 Anonymous XXX
6 Waiting for God
7 Godhead
8 A Woman Destroyed
9 Flipping the Bird
10 No Gods No Masters
11 This City Will Kill You

Garbage „No Gods No Masters“
BMG

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen