Garn „To The Sun“

Garn das sind die Herren Meier, Stucki, Mueller, Steiner und Müller Was für eine verrückte Textur! Garn! Hört man sich rein in die individuelle Fadenfabrikation der Formation Garn, dann ist man erstaunt über das Gewebe, die farblichen Nuancen und der Vielfalt, die jeder Einzelne der Band Garn in diese Formation einbringt. Das Geflecht der Band garantiert live mit jedem präsentierten musikalischen Gewebestück einen überraschenden Fadenverlauf.

Da wird locker und entspannt gewoben, da werden Zwirne aufgenommen und gemischt, unverschämt, was Garn sich da erlaubt. Musikalisch frisch entworfene Farben, Texturen und Längen von Fäden werden zu einem brillanten leuchtenden Gewebe, das sich fortlaufend auflöst und im Verlauf des Konzertabends zu einer weiteren und überraschenden Textur zusammenfindet.

Garn trägt das mit grossem musikalischem Können auf die Bühne und achtet darauf, dass die in die Ohren der Zuhörerschaft gewundenen Fasern und Gewebe genussvolles Wohlbefinden auslösen. Es kitzelt und wärmt und manchmal trauen die Ohren sich selbst nicht mehr und wackeln gutgelaunt.

Tracks
1.Amirul Haque Amin
2.Welcome My Friend?
3.Don’t Be Silly
4.To The Sun
5.No Camo
6.Gewirke

Garn „To The Sun“
Rabbit Hill Records

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen