Grand Hotel Europa

Wer sind wir, wenn wir keine Europäer mehr sind? – Der grandiose europäische Gesellschaftsroman.

Ein junger, magerer Page in klassischer roter Livree, Abdul, empfängt den Schriftsteller auf den Marmorstufen des Eingangsportals, über dem in goldenen Lettern der Name “Grand Hotel Europa” zu lesen ist. Bei einer Zigarette spricht der Schriftsteller von Venedig und seiner geliebten Clio, seiner großen Liebe, die ihn verlassen hat.  Auf der Suche nach dem letzten Caravaggio war er mit ihr von Venedig nach Malta gereist, nach Palmaria und Cinque Terre.

Nun ist er hier, bezieht sein altmodisch feudales Zimmer in diesem geheimnisvollen Hotel, und während er die eleganten Gäste kennenlernt, fragt er sich, wie er Clio zurückgewinnen kann.

“Grand Hotel Europa” erzählt von einem alten Kontinent, auf dem vor lauter Geschichte kein Raum für die Zukunft ist und die einzige Perspektive der Tourismus. Es ist ein Roman über unsere europäische Identität und die Nostalgie am Ende einer Ära.

Sprecher
Thomas Loibl
hatte nach seinem Studium an der Schauspielschule Bochum verschiedene Engagements in Düsseldorf, München, Zürich und Stuttgart. Darüber hinaus ist er aus Film und Fernsehen bekannt und las bereits zahlreiche Hörbücher ein, darunter Werke von Orhan Pamuk, James Joyce und Giuseppe Tomasi di Lampedusa.

Autor
Ilja Leonard Pfeijffer, geboren 1968 in Rijswijk/NL, schreibt Romane, Geschichten, Gedichte, Kolumnen, Essays, Theaterstücke und Songtexte. 2008 übersiedelte er nach Genua, wo er auch heute noch lebt und arbeitet. 2014 erhielt er den Libris Literatuur Prijs für seinen vierten Roman “Das schönste Mädchen von Genua”, der allein in den Niederlanden 80.000 Exemplare verkauft hat und zurzeit verfilmt wird. “Grand Hotel Europa” steht seit seiner Publikation 2018 in den Niederlanden an der Spitze der Bestsellerliste und wird von Kritikern und Lesern gleichermaßen geschätzt.

Grand Hotel Europa
Autor: Ilja Leonard Pfeijffer
Sprecher: Thomas Loibl
3 MP3-CDs – 1164 Min.
ungekürzte Lesung
Osterwold
Euro 25,00 (D)
Euro 25,70 (A)
ISBN 978-3-86952-478-8

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen